Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Informationen und Diskussionen zu allen Bereichen rund um die Orgel herum,
z.B. Vorstellung der eigenen Kirchengemeinde, Konzert- und Gottesdienstgestaltung, Konzertberichte, Sparmaßnahmen in der Gemeinde, Organisation, usw.
Antworten
Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Beitrag von Administrator »

Liebe Orgelfreundinnen und Orgelfreunde,

vielleicht habt Ihr mitbekommen, dass Andreas Schmidt heute sein Orgel-Verzeichnis (http://www.orgel-verzeichnis.de) offline gestellt hat. Seit mehreren Wochen hat er beobachtet, dass Einträge von seiner Seite herunterkopiert und auf einer anderen Seite eingearbeitet ("index"iert) wurden. Mit den dortigen Admins war wohl kein Gespräch möglich und das Interesse daran, die dort anonym tätigen User darauf anzusprechen, sehr gering. Folge: Ein Orgel-Verzeichnis weniger (hoffentlich nur vorübergehend).

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das Erstellen solcher Webseiten/Datenbanken eine große Liebhaber-Arbeit ist, mit der man nicht reich wird. Das Sammeln und Dokumentieren der vielen Daten braucht Zeit, macht viel Mühe und ist eigentlich eine Sisyphusaufgabe. Sie wird gemacht, weil man Orgel liebt, die Orgelwelt erhalten und fördern möchte und auf einen Dialog zwischen den Orgelfreunden hofft.

Ganz grauenhaft ist es dann, wenn die eigene Arbeit von anderen angeblichen Orgelfreunden kopiert und zu anderen Zwecken oder auf anderen Seiten genutzt wird, ohne dies abzusprechen. Wir hatten schon oft Anfragen von Schülern, die ein paar Infos für Ihre Arbeiten kopieren wollten. Oder von Orgelfans, die etwas für einen Gemeindebrief brauchten. Dann redet man miteinander und findet i.d.R. eine einfache, legale Lösung.
Aber das unerlaubte kopieren von Webseiten-Inhalten (oder Buch-Inhalten) ist unverschämt, dreist und zudem meist strafbar.

Warum ich das schreibe?
Ich möchte Euch alle dazu auffordern, solchen Straftaten und Unverschämtheiten einen Riegel vorzuschieben. Helft uns (den Erstellern großer umfangreicher Orgeldatenbanken), die wir Informationen manuell, eigenhändig und mit viel Liebe zusammenstellen, gegen solche Datendiebe. Teilt uns mit, wenn Ihr irgendwo kopierte Daten seht. Seid selbst ehrlich und fair!

All diejenigen, die Daten einfach klauen und woanders einsetzen, sind keine Orgelfreunde! Sie schaden der Orgelwelt ganz gewaltig, weil sie denen die Freude an der umfangreichen Arbeit nehmen, die sich mühevoll durch Datenberge kämpfen. Diese Orgelfeinde machen langejahre Arbeit kaputt und schädigen den Ruf aller echten Orgelfreunde.

Ich bitte Euch: Unterstützt die folgenden Orgel-Portale mit Informationen, Engagement, konstruktiver Kritik, sachdienlichen Hinweisen und der ein oder anderen finanziellen Unterstützung:

https://orgeldb.kirchen.net/kirchenmusikreferat/orgeln/
http://www.orgel-verzeichnis.de
http://www.orgel-information.de

Achtet auch hier im Forum auf Bild- und Textrechte. Das ist ganz wichtig!

Auf Eure Beiträge, Anregungen und Kommentare bin ich sehr gespannt.
Herzliche Grüße

Daniel
(Admin)
_______________________________________
http://www.musik-medienhaus.de
http://www.orgel-information.de
http://www.buch-und-note.de
http://www.notenkeller.de
kernspalter
Beiträge: 783
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 12:36

Re: Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Beitrag von kernspalter »

Was wurde denn konkret gestohlen?

Eine Disposition, die jeder vom Spieltisch oder aus der Festschrift abschreiben kann, allgemeine Informationen wie Name des Orgelbauers, Opusnummer, Baujahr und derlei unterliegen nicht dem Urheberrecht.

Urheberrechtlich geschützt sind Fotos, Zeichnungen und Pläne. Und Texte, die man als "persönliche geistige Schöpfungen" gelten lassen kann. Zitate aus Texten sind nicht verboten.
Mit kernspalterischen Grüßen
Benutzeravatar
Administrator
Site Admin
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 7. September 2006, 16:31
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Beitrag von Administrator »

Es wurden Daten, die jemand selbst zusammengetragen hatten, 1:1 kopiert, ebenso Bilder. Und selbst wenn es nicht strafbar wäre, weil die Daten allgemein zugänglich sind, ist ein 1:1 abschreiben eine Frechheit und schadet nur allen Beteiligten. Wenn man schon selber sich nicht die Mühe machen will, Daten zu suchen, sollte man wenigstens fragen, oder?
Herzliche Grüße

Daniel
(Admin)
_______________________________________
http://www.musik-medienhaus.de
http://www.orgel-information.de
http://www.buch-und-note.de
http://www.notenkeller.de
kernspalter
Beiträge: 783
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 12:36

Re: Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Beitrag von kernspalter »

In der Tat, ich habe jetzt auf organindex.de ein Foto gefunden, das offensichtlich von orgel-verzeichnis.de kopiert wurde.

Verstoß gegen § 2 Abs. 5 UrhG, öffentliche Wiedergabe ohne Einwilligung des Berechtigten, ist strafbar.
Das würde ich den Admins deutlich signalisieren, auch wenn diese nicht gesprächsbereit sind.

Dadurch, daß orgel-verzeichnis.de vom Netz genommen wird, ist ja nichts gewonnen. Dann wird halt anderswo geklaut.
Mit kernspalterischen Grüßen
kernspalter
Beiträge: 783
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 12:36

Re: Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Beitrag von kernspalter »

Ich muß mich korrigieren; die Fotos, die ich meinte, wurden offensichtlich von Andreas Schmidt selber eingestellt:
https://organindex.de/index.php?title=B ... x_Reger_30
Mit kernspalterischen Grüßen
Beckenriederorgel
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2019, 19:28

Re: Datenschutz/Urheberrecht in der Orgelwelt

Beitrag von Beckenriederorgel »

Ganz am Anfang hatte ich dort mal mitgewirkt und mich auf Grund der "Kopiererei" von dort verabschiedet. Das war noch die "saubere" Anfangszeit dort.
Antworten