Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Diskussionen rund um Orgelneubau, Orgelrestauration, Register, Technik, usw.
Antworten
dieterich
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 5. Mai 2016, 11:27

Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Beitrag von dieterich »

guten Tag!
Kann es auch bei größeren Orgeln eigentlich Transponiervorrichtungen geben wie bei Truhenorgeln (Halbton rauf und runter)?
Und was würde dies ca. bei einem Neubau für Ged. 8' oder je Register kosten?
Frdl. Grüße! Dieter

Voceumana
Beiträge: 75
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2014, 19:45

Re: Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Beitrag von Voceumana »

Die erste Frage ist, ob es um einen Neubau geht, oder um eine nachträgliche Lösung. Die zweite Frage ist, ob die Traktur elektrisch, oder mechanisch ist. Bei einer elektrischen Traktur lässt sich ohne Probleme für ein Register eine Einzeltonlade mit dem Ton H nachrüsten. Bei einer mechanischen Traktur wird das sicher schwieriger sein. Es gibt allerdings Instrumente, bei denen von vorneherein einige Register einen Halbton tiefer gestimmt vorgesehen werden. Diese kann man dann eben nicht mit den regulär gestimmt den Registern verwenden. Hier kann man dann auch verschiedene Temperiertrung and für die unterschiedlichen Register wählen. Das dürfte wohl die günstigere Lösung sein, da sie schon einige Male praktiziert wurde. Man zahlt somit bei einem Neubau zwischen 10.000-20.000 €, je nach Stimme.
Ich persönlich würde, wenn es darum geht, eine größere Orgel für entsprechende Musik vorzusehen, einfach eine gebrauchte Truhe kaufen, die entweder komplett einen Halbton tiefer gestimmt wird, oder eine Einrichtung zum transponieren hat.

kernspalter
Beiträge: 775
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2009, 12:36

Re: Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Beitrag von kernspalter »

Mit kernspalterischen Grüßen

Benutzeravatar
pau
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. Februar 2020, 10:56

Re: Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Beitrag von pau »

Voceumana hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 17:12
Ich persönlich würde, wenn es darum geht, eine größere Orgel für entsprechende Musik vorzusehen, einfach eine gebrauchte Truhe kaufen, die entweder komplett einen Halbton tiefer gestimmt wird, oder eine Einrichtung zum transponieren hat.
Die Idee ist gar nicht mal so verkehrt!
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

kernbeißer
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2018, 11:35
Wohnort: Aistaig

Re: Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Beitrag von kernbeißer »

Bei einigen pneumatischen Orgeln aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts kenne ich so eine Transponiereinrichtung (Späth, Ennetach). Da dreht man an einem Rad und auf einer Anzeige sieht man dann um wie viele Halbtöne sich die Tastatur verstellt hat.

Nun nur ein Register mit einer Transponiereinrichtung zu versehen, macht eigentlich keinen Sinn bei einer größeren Orgel. Im Zusammenklang mit den anderen Registern gibt das dann doch als Ergebnis eine recht "schräge Musik".

Benutzeravatar
pau
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 11. Februar 2020, 10:56

Re: Transponiervorrichtung für Ged. 8 auch bei größeren Orgeln?

Beitrag von pau »

Ok gut zu wissen.
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

Antworten