Seite 1 von 1

SChönen guten Tag aus dem Thüringer Wald

Verfasst: Freitag 15. Februar 2019, 12:54
von HIOB Stiftung SCHOP
Einen wunderschönen guten Tag :)
Vielen Dank fürs Freischalten.
Wir sind die H I O B Stiftung SCHOP aus Zella-Mehlis. Eine kleine, gemeinnützige, private Stiftung im Thüringer Wald.
Ihr werdet euch wundern was wir hier machen. Das ist ganz leicht erklärt.
Der Stiftung gehört eine kleine Kapelle in Plaue (bei Arnstadt, Thüringen), mitsamt einer Orgel.
Leider geht das Schmuckstück im Moment nicht, aber wir hoffen, dass der Orgelbauer sie noch in diesem Frühjahr reparieren kann.
Sobald sie wieder funktioniert ist geplant, der kleinen Kapelle wieder Leben einzuhauchen und vllt sogar regelmäßige kleine Konzerte zu veranstalten.
In der Hoffnung den ein oder anderen Organist/in zu finden, der/die Spaß hätte uns dabei zu unterstützen...

Zu mir persöhnlich, mein Name ist Lisa, ich bin 26 Jahre jung und wohne ebenfalls im Thüringer Wald.
Ich freue mich auf einen regen Austausch :)

Re: SChönen guten Tag aus dem Thüringer Wald

Verfasst: Sonntag 17. Februar 2019, 12:48
von Dorforganistin
Willkommen und viel Spaß hier :)

Re: SChönen guten Tag aus dem Thüringer Wald

Verfasst: Montag 18. Februar 2019, 09:27
von Administrator
Hallo HIOB (ein anderer Name zum Ansprechen wäre super ...),

herzlich willkommen in unserem Forum. Bist Du so gut und schickst mir ein paar Infos über Eure Orgel (Disposition/Geschichte/Fotos) per E-Mail an info@orgel-information.de? Dann nehme ich das Instrument gerne in unser "Portal der Königin" mit auf.

Schick hier im Forum gern auch weitere Infos rum. Fotos von der Arbeiten an der Orgel, Eure Ideen zu Veranstaltungen, usw. Und vielleicht findet sich dann der ein oder andere, der Euch gern unterstützt. Für mich ist Plaue nun leider doch etwas zu weit weg.

Re: SChönen guten Tag aus dem Thüringer Wald

Verfasst: Mittwoch 20. Februar 2019, 11:31
von HIOB Stiftung SCHOP
Schönen guten Tag :)
Als alternativen Namen wäre Lisa gut, ich arbeite seit fast 2 Jahren für die Stiftung und bin u.A. für die Sozial Media Präsenz zuständig ^^

Zu unserer Orgel
Unsere ist eine Schleifladenorgel mit mechanischer Spiel- und Registertrakur 1 Manual und Pedalwerk aus den späten 1960´er Jahren möglichwerweise unter Verwendung von Pfeifen aus der alten Barockorgel, von der noch der Blasebalg steht. Dazu ist die Windmaschine aber dekekt. Der Balg soll im Zuge der Reinigung und Spielbar-Machung ersetzt werden. Wenn ich die übrigen Notizen richtig lese sind das 7 Register: Gedackt 8", Rohrflöte 4", Pronzipal 2", Gemsquinte 1 1/3", Mixtur 3-fach 1", Sesquialtra 2fach, Subbaß 16", dazu als Speilhilfe Diskant und Baß als Festkombination. Koppel: Manual und Pedal sind hand- und fußbedienbar. Nach Auskunft der Firma Heinze die als Hersteller vermerkt ist, handelt es sich um das Meisterstück des Gründers der Mecklenburger Orgelbau.
Wir haben den alten Balg mit der Hand bedient, da kamen schöne Töne, soweit ich das als Laiin beurteilen kann.
Die Reinigung jetzt soll um die 2.800 € kosten, hinzu kommt der Elektriker für den Balg-Anschluss. Aber der Orgelbauer meint, das lohnt.

Mit den Bildern beschäftige ich mich noch, irgendwie sind alle zu groß :shock:

Lisa