Die Suche ergab 749 Treffer

von kernspalter
Mittwoch 19. Juni 2019, 00:27
Forum: Orgel intern
Thema: Rückenlehne für Orgelbank - Pro oder Contra?
Antworten: 1
Zugriffe: 101

Re: Rückenlehne für Orgelbank - Pro oder Contra?

dieterich hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 03:06
Guten Tag!
Habt Ihr Pro oder Contra betr. Rückenlehnen für Orgelbank, z. B. von Laukhuff?
Vielen Dank! Dieter
Ich hatte jahrelang eine Dienstorgelbank mit Rückenlehne.
Schadet nichts, nutzt beim Orgelspielen aber auch nichts.
von kernspalter
Donnerstag 25. April 2019, 19:34
Forum: Sonstiges
Thema: Gottesdienst als Komm-und-Geh-Veranstaltung
Antworten: 8
Zugriffe: 364

Re: Gottesdienst als Komm-und-Geh-Veranstaltung

In größeren Kirchen, die in Fußgängerzonen stehen, kann man das häufig erleben.
Da kommen und gehen Leute, die nur mal eine Kerze anzünden wollen, die sich das Ganze nur mal ein Weilchen ansehen wollen oder die nur mal ein Foto schießen wollen.
von kernspalter
Donnerstag 28. Februar 2019, 13:29
Forum: Noten - Bücher - Kompositionen
Thema: Rezensionen in Zeitungen und im Internet ...
Antworten: 4
Zugriffe: 206

Re: Rezensionen in Zeitungen und im Internet ...

Für mich persönlich sind Rezensionen von Noten (und Büchern) wichtiger als CD-Rezensionen, das aber nur so nebenbei. Dem Interpreten würde ich anbieten, eine sachliche Replik zu der von ihm beanstandeten Rezension zu veröffentlichen. Entweder ist er dazu in der Lage oder eben nicht. Sich einschüchte...
von kernspalter
Montag 4. Februar 2019, 07:17
Forum: Orgel extern
Thema: Gemeindebegleitung im 17. und 18. Jahrhundert
Antworten: 12
Zugriffe: 8483

Re: Gemeindebegleitung im 17. und 18. Jahrhundert

Gerade bin ich auf Registrierungsanweisungen zur Gemeindebegleitung an der Fritzsche-Treutmann-Orgel in Harbke aufmerksam geworden. http://ruedigerwilhelm.de/harbke.pdf http://www.walcker-stiftung.de/Downloads/Registrierungsanweisungen/Registrierung_Harbke_Schlosskirche_1728.pdf Bei der Gemeindebegl...
von kernspalter
Dienstag 15. Januar 2019, 10:12
Forum: Orgel intern
Thema: Die Johann-Preuss-Orgel in Kretinga-Fragen zur Restaurierung
Antworten: 18
Zugriffe: 14547

Re: Die Johann-Preuss-Orgel in Kretinga-Fragen zur Restaurie

Vargonautas hat geschrieben:
Dienstag 29. September 2015, 14:29
Ich werde erst einmal den Vertrag über die Orgel von 1775 "entziffern" (gekrakeltes Current...)
Der Vertragstext würde mich interessieren.
von kernspalter
Freitag 11. Januar 2019, 22:40
Forum: Orgel intern
Thema: Barocke Orgeln mit romantischen Registern im 2. Manual
Antworten: 1
Zugriffe: 243

Re: Barocke Orgeln mit romantischen Registern im 2. Manual

Die Schöler-Orgel in Klingelbach von 1790/92 erhielt 1885 ein zweites Manual auf Kegelladen.
Die Disposition des II. Manuals wurde allerdings nachträglich "aufgenordet".

http://www.kirche-klingelbach.de/orgel.html
von kernspalter
Dienstag 8. Januar 2019, 22:58
Forum: Orgel intern
Thema: Orgelbau(er) in der Frühen Neuzeit: Ausschreibung, Auftragsvergabe etc.
Antworten: 3
Zugriffe: 266

Re: Orgelbau(er) in der Frühen Neuzeit: Ausschreibung, Auftragsvergabe etc.

Wann war denn das der Fall, dass der Gemeinde die Orgel gehörte? Mir sind da die Städte der Niederlande bekannt, wie war das bei Freien Reichsstädten oder normalen Stadtkirchen in Nicht-Reichsstädten? Das war in Reichsstädten und Nicht-Reichsstädten häufig der Fall. Gerade habe ich bei Hans Nadler,...
von kernspalter
Dienstag 8. Januar 2019, 14:57
Forum: Orgel intern
Thema: Orgelbau(er) in der Frühen Neuzeit: Ausschreibung, Auftragsvergabe etc.
Antworten: 3
Zugriffe: 266

Re: Orgelbau(er) in der Frühen Neuzeit: Ausschreibung, Auftragsvergabe etc.

Im Grunde lief es genauso ab wie heute. Reparaturbedarf wurde normalerweise von den Organisten angemeldet; der Bauherr holte Kostenvoranschläge ein und kümmerte sich um die Finanzierung, die entweder durch Etatmittel oder durch Spenden/Umlagen abgedeckt wurde; es wurde mit dem favorisierten Orgelbau...
von kernspalter
Samstag 15. Dezember 2018, 08:56
Forum: Orgel intern
Thema: Der französische Klang
Antworten: 4
Zugriffe: 1155

Re: Der französische Klang

Üblich sind Schwebungen bei Gamben und Salicionalen. Da könnte ich sehr viele Orgeln benennen, die damit ausgestattet sind, auch wieder bei Orgeln, die nach 1972 gebaut wurden. Salicionalschwebungen waren ab Mitte der 1970er Jahre sehr beliebt: http://www.orgel-information.de/Orgeln/d/du-dz/duessel...
von kernspalter
Samstag 1. Dezember 2018, 23:54
Forum: Vorstellungsrunde für Musiker und Musikbegeisterte
Thema: neu
Antworten: 9
Zugriffe: 1013

Re: neu

Das verstehe ich, aber ich hänge komplett von meinen Eltern an und die sind sehr sehr streng mit mir, so bin ich nicht selbstbewusst aufgewachsen.. Meine Eltern haben mir in vielen Dingen hereingeredet. Nicht aber bei der Berufswahl. Das liegt vielleicht daran, daß mein Vater ursprünglich seinen Be...
von kernspalter
Samstag 1. Dezember 2018, 23:47
Forum: Vorstellungsrunde für Musiker und Musikbegeisterte
Thema: neu
Antworten: 9
Zugriffe: 1013

Re: neu

Axel hat geschrieben:
Freitag 30. November 2018, 20:54
Beruflich muss man tatsächlich davon abraten, aber das muss ja auch nicht sein.
Also ich habe es bislang nicht bereut.
von kernspalter
Samstag 1. Dezember 2018, 08:33
Forum: Orgel intern
Thema: (Welche) histor. Orgelregistertypen können (günstig) perfekt kopiert werden?
Antworten: 4
Zugriffe: 980

Re: (Welche) histor. Orgelregistertypen können (günstig) perfekt kopiert werden?

Die Frage ist doch: Ist das sinnvoll? Eine Orgel ist eine in sich stimmig konstruierte Einheit. Wenn ich eine Ott aus den 60ern ist es irgendwie merkwürdig, wenn man einen kopierten Prinzipal nach Antegnati oder eine Trompette nach Silbermann dazu stellt. Man kann ja - ausgehend von Kopien historis...
von kernspalter
Donnerstag 29. November 2018, 08:23
Forum: Orgel intern
Thema: (Welche) histor. Orgelregistertypen können (günstig) perfekt kopiert werden?
Antworten: 4
Zugriffe: 980

Re: (Welche) histor. Orgelregistertypen können (günstig) perfekt kopiert werden?

Guten Tag! In diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=-yrKNrxPlCs scheint mir Rainer Janke zu suggerieren, man könne ohne (große) Extrakosten historische Pfeifen klanglich ununterscheidbar perfekt nachbauen. Falls das stimmt: Für welche Registerarten ginge das ohne großen Extraaufwand? Vielen ...
von kernspalter
Mittwoch 7. November 2018, 08:02
Forum: Orgel intern
Thema: Der 5 2/3 Faden
Antworten: 6
Zugriffe: 1092

Re: Der 5 2/3 Faden

olds hat geschrieben:
Mittwoch 7. November 2018, 06:38
Was macht der Orgelbauer denn da anders?
Er nimmt sich so lange Zeit für die Intonation, bis es paßt.


(Es können natürlich vielerlei Faktoren mitspielen, die ihm das Intonieren erleichtern oder erschweren - von der Mensur bis zur Raumakustik...)
von kernspalter
Montag 5. November 2018, 23:12
Forum: Orgel intern
Thema: Der 5 2/3 Faden
Antworten: 6
Zugriffe: 1092

Re: Der 5 2/3 Faden

Mit der Quinte wollte man wahrscheinlich nichts "imitieren", sondern vielmehr den Klang erzeugen, der nun mal nur durch eine Quinte zu erzielen ist, weil eben "die Quinte dem Klange des Grundtons einen ganz eigenthümlichen Reiz giebt, wodurch eine solche Zusammenstellung von jeder andern unterschied...