Daniel Kunert - Musik-Medienhaus
Das Portal der Königin

- Startseite - Neuigkeiten / News 2022


- News - Neuigkeiten - Pressemeldungen - Pressenotizen - Veranstaltungshinweise -
2022

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten, Pressemeldungen, Pressenotizen, Veranstaltungshinweise und viele weitere Nachrichten aus der Orgelwelt. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Kommentare.

Bitte senden Sie uns Ihre Pressemeldungen oder Veranstaltungshinweise per E-Mail an info@orgel-information.de.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.


Orgelkonzert zum 200. Geburtstag von César Franck

Am Samstag, den 10.12.2022 spielt um 19.30 Uhr der Münchner Konzertorganist und stv. Diözesanmusikdirektor Christian Bischof ein Konzert anlässlich des 200. Geburtstages des französischen Komponisten César Franck.

weiter lesen -->
Silvesterkonzert in Wittenberg

Klangvoll oder sanft, symphonisch oder solistisch, von Barock bis zur Gegenwart, all das verspricht die reizvolle Kombination von Saxophon und Orgel. Schlosskirchenkantor Thomas Herzer und der Saxophonist Frank Liebscher aus Leipzig bringen gemeinsam auf ihren Instrumenten die Schlosskirche am Silvesterabend zum Klingen.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

Orgelmatineé in München

Am 3. Adventssonntag, dem 11. Dezember 2022, findet in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz um 11.30 Uhr wieder die beliebte Orgelmatinée statt. An der Steinmeyer-Woehl-Orgel mit ihrem einzigartigen Fernwerk ist Armin Becker zu hören, die Texte liest Pfr. Dr. Norbert Roth.

weiter lesen -->
Lyrik und Musik zum 200. Geburtstag von César Franck
Pressenotiz St. Ludwig Darmstadt

Am 10. Dezember 1822 wurde mit César Franck einer der bedeutendsten Komponisten der französischen Romantik geboren. Zu seinem 200. Geburtstag spielt Regionalkantor Jorin Sandau einige seiner schönsten Orgelwerke auf der Winterhalter-Orgel der Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt, deren klangliche Eigenschaften ideal für diese Musik sind. Elisabeth Prügger-Schnizer liest und erläutert adventliche Gedichte aus der Zeit César Francks.
Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Kirchenmusik an St. Ludwig erbeten.
Wie an Weihnachten ...

Der durch den Landesmusikrat Rheinland-Pfalz im Jahr 2021 initiierte Orgelspaziergang entwickelt sich bereits im zweiten Jahr zu einem wahren Publikumsmagneten.

weiter lesen -->
Orgel des Monats November 2022

Dass eine Orgel verloren gehen und wiedergefunden werden kann, zeigt die Geschichte des Instruments in der Dorfkirche im brandenburgischen Wust. Erst durch das Engagement der damaligen Pfarrerin und örtlicher Ehrenamtlicher konnte das aus dem 19. Jahrhundert stammende Werk, das 1973 verkauft worden war und zuletzt als verschollen galt, wieder aufgespürt werden.

weiter lesen -->
Orgelsoirée bei Kerzenschein in München
Pressenotiz Kirchenmusik St. Margaret

In der nächsten Orgelsoirée in St. Margaret München, am Freitagabend, den 18.11.2022 um 20.15 Uhr, gastiert die Organistin Margareta Hürholz. Die emeritierte Kölner Orgelprofessorin lebt seit einiger Zeit wieder in München und spielt an der großen Margaretenorgel Werke von Jena Alain, Giacinto Scelsi, Ottorino Respighi, Adriana Hölszky sowie eine Orgelbearbeitung der Chaconne aus der Partita Nr. 2 für Violine solo von Johann Sebastian Bach.
Der Eintritt ist frei - Spenden werden dankbar entgegengenommen
Barockes Adventskonzert in Darmstadt
Pressenotiz Regionalkantorat Darmstadt / St. Ludwig

Zum ersten Konzert mit der neuen Truhenorgel lädt die Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt am 3. Dezember um 18 Uhr ein. Im Fokus stehen vor allem die kammermusikalischen Möglichkeiten des Instrumentes. Regionalkantor Jorin Sandau musiziert gemeinsam mit dem Bariton Christos Pelekanos und der Cellistin Sylvia Demgenski. Auf dem Programm stehen adventliche Werke des vor 350 Jahren gestorbenen Heinrich Schütz, dazu Ausschnitte aus dem Messias von G.F. Händel und aus dem Magnificat von Johann Sebastian Bach sowie Werke für Violoncello solo.
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.
Blick in die Orgelbauwerkstatt

Die Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt bekommt eine neue Orgel. [...] Am 26. November um 18 Uhr stellt der Orgelbauer das Instrument vor und gibt Einblicke in seine vielfältige Arbeit.

weiter lesen -->
Die Oper in der Liturgie

Im Rahmen der Orgelkonzertreihe «Entspannung am Wochenende» in der St. Nikolauskirche in Brugg lädt Kirchenmusiker Giuseppe Raccuglia am Sonntag, 20. November um 17 Uhr zu einer spannenden Entdeckungsreise ein.

weiter lesen -->
25 Jahre Rensch-Orgel

Die Königin der Instrumente feiert am 23. November 2022 Jubiläum und blickt zurück auf erfolgreiche 25 Jahre. Stolz ragt sie mit einer Höhe von über neun Metern und einer Breite von annähernd sieben Metern auf der Ostseite der Pfarrkirche St. Laurentius empor: die imposante Kirchenorgel aus der ...

weiter lesen -->
Orgelkonzert zum Hochfest Christkönig
Pressenotiz St. Laurentius Mönchengladbach-Odenkirche

Elmar Lehnen, Basilikaorganist der Päpstlichen Marienbasilika in Kevelaer, gastiert im Rahmen des Orgelherbstes – 25 Jahre RENSCH-Orgel in der Pfarrkirche St. Laurentius. Neben Orgelwerken von Joseph Jongen wird der international gefragte Konzertorganist, der nach seinem Kirchenmusikstudium in Aachen sein ‚Concert de Diplom‘ an der Schola Cantorum in Paris bei Jean-Paul Imbert mit Auszeichnung abschloss, einen Schwerpunkt auf die Improvisation legen.
Karten: VVK 12 Euro. Abendkasse ab 19.00 Uhr: 15 Euro.
Abendmusik mit Saxophon und Orgel

Die Rheinberger Abendmusik startet am 20. November 2022 um 18.30 Uhr in die neue Saison, die unter dem Motto „Orgel-Duo“ steht. Als erstes Duo werden Martin Hilner (Saxophon) und Heinz-Peter Kortmann (Orgel) in Pfarrkirche St. Peter zu Gast sein.

weiter lesen -->
Jubiläumsfeierlichkeiten in Mönchengladbach

Zwei besondere Jubiläen stehen in St. Helena, MG-Rheindahlen an: 200 Jahre Kirchenchor St. Helena und 40 Jahre Reinhold Richter Kantor an St. Helena. Anlässlich dieser beiden Jubiläen gibt es am ...

weiter lesen -->
8. Europäische Orgelakademie

Die 8. Europäische Orgelakademie Leipzig bietet vom 6.-20. August 2023 ein attraktives Programm mit Kursen, Konzerten und Vorträgen für Orgel-Spielende und Orgel-Liebhaber*innen aus aller Welt.

weiter lesen -->
Impulse, Forderungen und Resolution

Am 22. Oktober 2022 hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Musikrates (DMR) in Berlin die Resolution „Kirchenmusik als Chance für Gesellschaft, Kultur und Kirche“ diskutiert und einstimmig verabschiedet.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

Worpsweder Orgelmusik
Pressenotiz Zionskirche Worpswede

Der letzte Sonntag der Herbstferien wird mit einem Orgelkonzert namens "Orgelmesse" in Worpswede bereichert. Am 23. Oktober um 17 Uhr in der Zionskirche Worpswede spielt Rudolf Kelber Kompositionen aus der Sammlung "III. Theil der Clavierübung" von Johann Sebastian Bach. Eine Auswahl von Choralbearbeitungen BWV 669-688 wird von Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552 umrahmt. Den III. Theil der Clavierübung, nennt man die „Orgelmesse“ aus dem Grunde, dass deutlich neben der kontrapunktischen auch die theologische Gravität ins Spiel kommt. 
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
Orgelmatinee in München

Die nächste monatliche Orgelmatinée in der Münchner Matthäuskirche findet am Sonntag, den 13. November 2022, um 11.30 Uhr statt und fällt damit auf den Volkstrauertag, der den inhaltlichen Rahmen für das Programm vorgibt.

weiter lesen -->
Orgel des Monats Oktober 2022

Die denkmalgeschützte Orgel in der Marienkirche im niedersächsischen Marienhagen ist die „Orgel des Monats Oktober 2022“ der Stiftung Orgelklang. Das Instrument stammt aus der Werkstatt von Philipp Furtwängler. Die Stiftung Orgelklang, die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründet wurde, hat die Restaurierung des Furtwängler-Instruments in diesem Jahr mit 1000 Euro gefördert.

weiter lesen -->
Worpsweder Orgelmusik

Am kommenden Sonntag, den 16. Oktober 2022 um 17:00 Uhr in der Zionskirche Worpswede findet ein Konzert an der Ahrend-Orgel statt. Es spielt Hilger Kespohl barocke Orgelmusik aus drei Jahrhunderten.

weiter lesen -->
1. Orgelspaziergang »für Katharina« am 15. Oktober in Stuttgart

Auf dem Weg zur großen Mühleisen-Orgel in der Stiftskirche wurden vor 2005 mehr als 20 Orgelspaziergänge durchgeführt – kreuz und quer durch Stuttgart! Damals konnten an bekannten und weniger bekannten Orten viele interessante klangliche und optische Eindrücke gesammelt werden. Nun möchte die Stiftsmusik gemeinsam mit dem Verein Freunde der Stiftsmusik e.V. diese Tradition wieder aufleben lassen und ...

weiter lesen -->
Improvisation pur
Pressenotiz Dommusik Speyer

In der Reihe „Cantate Domino“ ist am Samstag, den 15. Oktober um 18 Uhr im Speyerer Dom der blinde Organist und Komponist Jean-Pierre Leguay zu erleben. Leguay spielt eigene Werke und improvisiert an der großen Orgelanlage im Dom.
Jean-Pierre Leguay zählt zu den bedeutendsten französischen Komponisten und Organisten der Gegenwart. [...] Abseits aller Trends und Gewohnheiten hat Leguay eine Farbigkeit und formale Freiheit entwickelt, die unmittelbar anspricht. Sein Umgang mit dem Instrument hat die Grenzen des Klangs neu definiert, hinter Titeln wie Aurore, Flamme, Granit, Soufflé steht ein Musiker, der vielleicht gerade wegen seiner Blindheit noch nie gehörte Klänge in aller Wucht, Energie, Zartheit, Unfassbarkeit von innen heraus weiter entwickelt hat und stetig weiter entwickelt. Die Improvisation ist das Mittel musikalischer Magie, ein Moment der sinnlichen Gegenwarts- und Gotteserfahrung.
Der Eintritt zu Cantate Domino ist frei. Um Spenden wird am Ausgang gebeten.
Weitere Informationen unter www.dommusik-speyer.de.
Orgelsoirée bei Kerzenschein in München
Pressenotiz St. Margaret München

Die nächste Orgelsoirée in St. Margaret München, am Freitagabend, den 14. Oktober 2022 um 20.15 Uhr, wird vor allem César Franck gewidmet sein. Da in diesem Jahr der 200. Geburtstag des französischen Komponisten gefeiert wird, wurde und wird in St. Margaret durch verschiedene Organisten sein gesamtes Orgelwerk über das Jahr verteilt aufgeführt. Christoph Koscielny spielt sein größtes und längstes Orgelwerk: Der bescheidene und zugleich geniale französische Komponist Franck war es, der mit seiner „Grande Pièce Symphonique“ (1863) den Grundstein für die französische Orgelsymphonie legte. Damit leitete er eine Ära ein, die bis heute nachwirkt und deren Außergewöhnlichkeit gewürdigt werden soll. Vorab erklingt J. S. Bachs Fantasia und Fuga in c-Moll – BWV 537. Durch die Orgelsoiréen bei Kerzenschein soll es Menschen ermöglicht sein, durch Orgelmusik in einem stimmungsvollem Ambiente dem bewegten Alltag für kurze Zeit zu entfliehen und sich selbst Zeit zu schenken.

Der Eintritt ist frei - Spenden werden dankbar entgegengenommen.
Weitere Informationen, u.a. zum ausführlichen Programm unter: www.kirchenmusik-stmargaret.de
"Rock Classics II"
Pressenotiz Ev. Kirchengemeinde Aachen

Markus Goecke, Orgel - mit Videoprojektion
am 14.10.2022 um 20 Uhr in der Annakirche Aachen

Nach dem großen Erfolg seines Programms „Rock Classics“ hat Markus Goecke inzwischen ein weiteres Programm mit Bearbeitungen bekannter Nummern der Rock- und Popmusik erarbeitet. Im besten Sinne „feine“ Arrangements, welche die bekannten Songs auf ungewohnte Weise zum Klingen bringen. Ohne das gewohnte Klangbild, das v.a. vom Sologesang und vom Schlagzeug geprägt wird, wirken die bekannten Songs vertraut und fremd zugleich. Ohne die Gesangstexte tritt die Harmonik auf überraschende Weise hervor. Der Klang des uralten Instrumentes Orgel kleidet die Songs in ein neues Gewand. Markus Goecke hat Musik folgender Gruppen ausgewählt: Queen, Pink Floyd, Lou Reed, Metallica, The Animals, Evanescence, Rammstein und Nirvana.
Eintritt: 10 Euro  Abendkasse ab 19.30 Uhr, Vorverkauf: Musikhaus Hogrebe (Großkölnstraße)
Konzert für Orgel und Bariton in Albersroda
Pressenotiz Kirchengemeinde Albersroda

Am Samstag den 15. Oktober um 16.00 Uhr beginnt das nächste Konzert in St. Magnus zu Albersroda. Auf Einladung der Kirchengemeinde Schnellroda konzertieren im Programm „O du mein holder Abendstern“  an der Ladegast-Orgel Herr Malte Klevenow gemeinsam mit dem japanischen Bariton Tohru Iguchi aus München/Tokio.
Das Konzert gliedert sich in einen weltlichen und einen geistlichen Teil, die nach Albersrodaer Art von einer Pause für Schoppenwein und Gespräche geteilt werden. Die dargebotenen Werke reichen von Telemann über J.S. Bach und dem Jubilar Heinrich Schütz bis zu Franz Liszt und Richard Wagner. Da bisher in St. Magnus das Publikumsinteresse an Beiträgen japanischer Musik positiv war, wird eine kleine Auswahl präsentiert. Zuvor wird der Inhalt vom Sänger erläutert.
Die Freyburger Weinprinzessin Larissa Schreiber wird als Schirmherrin die Gäste begrüßen. Der Wein kommt vom Weingut Deckert in Freyburg. Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Herbstnachmittag.  
Englischer Organist spielt auf englischer Orgel in Gackenbach

Das dritte diesjährige Konzert der Reihe Gackenbacher Orgelkonzerte kann man mit Fug und Recht als „very British“ bezeichnen. Am 9. Oktober spielt der englische Orgelvirtuose Daniel Cook in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Gackenbach auf der englischen Nelson-Orgel ausschließlich Werke englischer Komponisten.

weiter lesen -->
Klingender Kosmos - 15. Sendlinger Orgelnacht

Die im Jahr 1994 als op. 599 erbaute Eule-Orgel der Himmelfahrtskirche ist für ihren besonderen und farbenreichen Klang und ihre stilistische Vielfalt bekannt. Die alljährliche Orgelnacht ist immer wieder ein Highlight für Kenner und Liebhaber der Orgelmusik.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

Orgelkonzert mit Daniel Roth im Dom zu Speyer

Mit Daniel Roth wird am 30. September einer der weltweit führenden französischen Orgelvirtuosen ein Konzert im Speyerer Dom geben. Roth, der im Oktober seinen 80. Geburtstag feiert, spielt beim Internationalen Orgelzyklus Werke von ...

weiter lesen -->

14. Münchner Orgelherbst
Pressenotiz St. Michael München

Am kommenden Sonntag beginnt der 14. Münchner Orgelherbst. Es erwarten Sie interessante Konzerte mit großen Künstler*innen.
Eröffnet wird das Festival am 02.10. um 16:00 Uhr von Michaelsorganist Peter Kofler mit einem sehr abwechslungsreichen und vielfältigen Bach-Programm. Das Konzert am 05.10. ist leider schon ausverkauft. Für alle anderen Konzerte gibt es noch Karten.
Besonders hinweisen möchte wir Sie auf den Gesprächsabend am 12.10. mit Reinhard Kardinal Marx und auf die besonders musikalisch gestalteten Gottesdienste in der Festivalzeit.
Informationen dazu und alles Wissenswertes zum Fesitval finden Sie bei uns im Internet unter www.muenchner-orgelherbst.de.

Orgel in Jazz und Pop?
Pressenotiz Kirchengemeinde Speyer (R. Sattelberger)

Längst hat die Jazz/Popular-Musik in den Kirchen Einzug gehalten, aber wie verträgt sich diese Musik eigentlich an der eher klassisch Orgel? Dieses Thema ist der Inhalt des Orgelkonzertes von Landeskirchenmusikdirektor Jochen Steuerwald am Sonntag, dem 9. Oktober um 18 Uhr in der Speyerer Gedächtniskirche.
Steuerwald spielt an der neuen Klais-Chororgel nämlich moderne Choralvorspiele des Komponisten Thomas Riegler (*1965). Und natürlich kann die Orgel als Blasinstrument moderne (Tanz)-Musik wunderbar transportieren und gestalten, ob als Samba, Boogie, Ragtime usw.
Freilich eignen sich „moderne“ Lieder wie „Danke“, „Gib uns Frieden jeden Tag“, „Ich möcht, daß einer mit mir geht“ sehr gut für diese Musik, aber was ist mit den guten alten evangelischen Chorälen? Was ist, wenn „Macht hoch die Tür“ auf einen Samba prallt, „Sollt ich meinem Gott nicht singen“ auf einen Bolero oder „Es kommt ein Schiff geladen“ gar auf einen Matrosen-Samba? Hören Sie selbst, wie Thomas Riegler dieses angeht, Sehen Sie, wie Jochen Steuerwald an der Orgel „tanzt“, Abwechslung und Heiterkeit sind jedenfalls schon vorprogrammiert.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

Kolker Orgelvesper in der Friedhofskirche Wuppertal
Pressenotiz Christoph Brückner

Noch sind die Turmarbeiten an der Kirche am Kolk nicht beendet, darum ziehen die Kolker Orgelvespern bis Ende diesen Jahres noch um und sind in der benachbarten Friedhofskirche an der Hochstraße zu Gast. Dorthin lädt Thorsten Pech am kommenden Samstag, 1. Oktober um 17 Uhr zur Orgelmusik an der Wilhelm-Sauer-Orgel ein.
Auf dem Programm finden sich deutsch-französische Werke von „Lehrern und ihren Schülern“.  Barockmusik und deutsch-französische Romantik wechseln sich mit Musik von Benoist, Franck, Guilmant, Händel und Zachow ab. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden werden dankend entgegen genommen.

Orgelherbst in Eckartshausen
Pressenotiz Christoph Brückner

Am Donnerstag, 24.Nov. -dieser Termin ist nach dem Christkönigssonntag (bzw. Totensonntag) und noch vor dem 1. Advent- , beginnt an der Förster & Nicolaus Orgel von 1970 im historischen Prospekt von 1881 der Orgelherbst. Interpret ist Christoph Brückner, Kirchenmusiker im Bistum Mainz und Fulda.
Gerne können für den Orgelherbst bis zum 01. Nov. rechtzeitig musikalische Wünsche (Komponisten, Genres, Titel) per e-mail bei: christoph-brueckner@t-online.de  eingereicht werden. Passend zur herbstlichen eher tristen und dunklen Jahreszeit stehen primär ruhige Klänge (Rheinberger, Mendelssohn, Pasini) auf dem Programm. Allerdings sind auch temperamentvolle, schwungvolle Klänge möglich.
Brückner möchte bewusst vielseitig agieren können, denn ihm sind Lichtmomente in der für viele doch depressiven Zeit sehr wichtig.
Der Konzert-Eintritt am 24.11. ist FREI (willig). Spenden sind erbeten. Beginn des ca. 1-stündigen cross-over-Orgelkonzertes ist um 19 Uhr. Konzertveranstalter ist die Ev. Kgmd. Eckartshausen im Dekanat Büdinger Land.

"Hartl and Friends" in Nürnberg
Pressenotiz St. Anton Nürnberg-Gostenhof

Für dieses Konzert am 09.10.2022 um 17 Uhr konnten wir den blinden Komponisten, Pianisten und Organisten Heinrich Hartl gewinnen. Er wird an der Steinmeyer-Orgel in St. Anton Nürnberg-Gostenhof spielen. Heinrich Hartl ist sowohl Kulturförderpreisträger seiner Heimatstadt Nürnberg, als auch Kultförderpreisträger des Bezirks Mittelfranken. Außerdem werden ihn Frau Dr. Christine Ganslmayer " Sopran "  und Herr Rießbeck " Saxophon " unterstützen. Der Eintritt ist frei

Konzert für Orgel und Jazz-Trio in Mönchengladbach
Pressenotiz Helenamusik Rheindahlen

Wieder einmal gibt es in St. Helena Rheindahlen ein Konzert der besonderen Art: Orgel und Jazztrio. Die vier ausführenden Musiker möchten die Zuhörer am 02.10.2022 um 17 Uhr auf eine äußerst spannende und neue musikalische Reise mitnehmen. An der Seifert-Orgel wird der musikalische Hausherr und Ideengeber des Konzertprogramms, Reinhold Richter, Werke des Romantikgroßmeisters Felix Mendelssohn-Bartholdy (Sonate VI über den Choral „Vater unser“), des Klangmystikers Olivier Messiaen (Teile aus „La Nativité“), des leider allzu früh verstorbenen Jehan Alain (Litanies) und des amerikanischen Minimal Music-Komponisten Philip Glass (Satyagraha) in der Originalgestalt interpretieren. Die eigens für dieses Konzert entworfenen Bearbeitungen des Düsseldorfer Jazzpianisten Sebastian Gahler lassen die vorher gehörten Orgelwerke dann in einem ganz neuen überraschenden Licht erscheinen. Angereichert werden die Arrangements natürlich auch mit spontanen Jazz-Improvisationen. Die Jazzmusiker sind Sebastian Gahler (Piano), Nico Brandenburg (Bass) und Ralf Gessler (Drums).
Der Eintritt ist frei – Kollekte am Ausgang zugunsten der Kirchenmusik von St. Helena.

Orgelvesper in Herne
Pressenotiz Y. Kortmann - Herne

Yvonne Kortmann und Prof. Torsten Laux spielen zum Jubiläumsjahr 1722/2022„300 JAHRE WOHLTEMPERIERTES KLAVIER I (Gesamtaufführung 2022 in Herne). Die Orgelvesper am 25.09.2022 beginnt um 21 Uhr in St. Marien Baukau, Bismarckstr. 72.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei – um eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit wird gebeten.

Der 9. Abend in dieser Reihe steht ganz unter dem Motto „AUTUMNA“ – „Herbst“- und beschäftigt sich mit den Tonarten fis-Moll und Fis-Dur. Die ernste und melancholische Tonart fis-Moll ist Ausdruck tiefer Betrübnis, des Schmerzes, des Missmuts, des Grolls und bitteren Ernstes. Sie assoziiert herbstliche Bilder sowie Einsamkeit bis hin zu Schwermut.
Die strahlende und brillante Tonart Fis-Dur dagegen drückt vielmehr Stolz und Sieg aus. Sie hat triumphalen Charakter.

Yvonne Kortmann (Herne) und Prof. Torsten Laux (Düsseldorf/Bayreuth/Kaiserslautern) spielen Musik von Dieterich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, César Franck und Louis Vierne.

Jelena Czernikowa – Joint Venture „Bach meets Ukraine“

Auch die ORGELwochen des Kultursommers Rheinland-Pfalz stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Kompass Europa: Ostwind“. [...] Am 25. September spielt Jelena Czernikowa ihr Konzert Joint Venture: „Bach meets Ukraine“ um 17.00 Uhr auf der Ott-Orgel der Mainzer Antoniuskapelle.

weiter lesen -->
Erinnerungs-/Benefizkonzert in Wiesen

Ralf Schramm war Organist mit Leib und Seele. Das zeigten seine vielen Orgeleinsätze weit über den eigenen Kirchtum hinaus sogar bis in den Berliner Raum hinein. [...] In Erinnerung an den engagierten Kirchenmusiker Ralf Schramm veranstaltet die Katholische Kirchengemeinde St. Jakobus d.Ä. Wiesen (Bistum Würzburg) am 03.10.2022 ein Erinnerungs- bzw. Benefiz-Konzert.

weiter lesen -->

Konzert zum 25. Jubiläum
Pressenotiz St. Nikolaus, Brugg

Die Schola Gregoriana Brugg bringt seit 25 Jahren mittelalterlichen Messgesang zum Erklingen. Für das Jubiläumskonzert vom Sonntag, den 25. September um 17 Uhr in der Kirche St. Nikolaus in Brugg wird die Schola Gregoriana im Rahmen eines Mitsingprojekts durch Gastsänger und Gastsängerinnen verstärkt. Giuseppe Raccuglia, Leiter der Schola und hauptamtlicher Kirchenmusiker des Pastoralraums Region Brugg-Windisch, wird am Konzert ebenfalls Orgelwerke von César Frank und Johann Pachelbel interpretieren.

Nosferatu - Symphonie des Grauens

Am Freitag, den 23. September 2022 um 20 Uhr, zeigt die Kulturkirche St. Thomas Morus Gießen in der Grünberger Straße 80 mit Untersttützung der Gießener Kulturstiftung den Stummfilm auf großer Leinwand und Live-Musik des Kasseler Improvisationskünstlers und Organisten Peer Schlechta.

weiter lesen -->
Festival für Zeitgenössische Orgelmusik "orgelmixturen 2022"

Die diesjährige Ausgabe der „Orgelmixturen“, des überregional bekannten Festivals für Zeitgenössische Orgelmusik in der Kunst-Station Sankt Peter Köln, findet vom 11. bis zum 22. Oktober statt. Es umfasst sechs Konzerte international renommierter Organistinnen und Organisten, einen musikalisch besonders gestalteten Gottesdienst, sowie eine Performance zum Abschluss.

weiter lesen -->
Orgelmatinée - Musik und Texte in München

In diesem Jahr wird des 200. Geburtstags von César Franck gedacht, dessen Bedeutung für die französische Orgelromantik kaum überschätzt werden kann. Zahlreiche Werke des aus Belgien ...

weiter lesen -->
„Orgelwurm Willibald“ – Bach für Kinder

Habt ihr Lust die berühmte Orgel in der Stadtkirche am Markt in Naumburg kennenzulernen? Dann wird euch und euren Eltern, Lehrern und/oder Großeltern „Orgelwurm Willibald“ am Dienstag, dem 27. September, 13 und auch 15 Uhr auf amüsante Weise dabei helfen.

weiter lesen -->
Orgel-Entdecker-Tage in Gifhorn
Zwei Konzerte finden in der St-Nicolai-Kirche Gifhorn im Rahmen der Orgelentdeckertage statt.

weiter lesen -->
Englischer Organist spielt auf englischer Orgel

Das dritte diesjährige Konzert der Reihe Gackenbacher Orgelkonzerte kann man mit Fug und Recht als „very British“ bezeichnen. Am 9. Oktober spielt der englische Orgelvirtuose Daniel Cook in der Pfarrkirche St. Bartholomäus auf der englischen Nelson-Orgel ausschließlich Werke englischer Komponisten.

weiter lesen -->
Orgelsoirée bei Kerzenschein
Pressenotiz St. Margaret München

Am Freitagabend, den 16.09.2022 um 20.15 Uhr wird in der Stadtpfarrkirche St. Margaret München bei Kerzenschein für 45 Minuten die herausragende Orgel von Moser/Schwenk/Klais - die jüngst generalsaniert, modernisiert und erweitert wurde - zum Erklingen gebracht. Das Konzept der Organisatoren von St. Margaret: Allen Menschen soll es ermöglicht sein, durch Orgelmusik und mit einem zeitgemäßen Konzertformat für kurze Zeit dem bewegten Alltag zu entfliehen und sich selbst Zeit zu schenken. In einer Folge von insgesamt vier Konzerten (jeweils ein Konzert pro Monat von September bis Dezember) werden dabei immer am Freitagabend um 20.15 Uhr bei Kerzenschein für 45 Minuten herausragende Werke der Orgelliteratur von renommierten Organistinnen und Organisten auf sehr persönliche Weise zum Erklingen gebracht. Der Münchner Organist und Orgelpädagoge Edgar Krapp eröffnet die Reihe von insgesamt vier Orgelsoireén und interpretiert dabei Werke von J. S. Bach, M. Reger und C.-M. Widor.
Lüneburger Orgelsommer - Last Night
Pressenotiz St. Michaelis Lüneburg

Am Samstag, dem 17. September, geht der Lüneburger Orgelsommer mit der "Last Night" zu Ende: Das traditionelle Wandelkonzert beginnt um 18:00 Uhr bei uns in St. Michaelis und führt über St. Johannis nach St. Nicolai. Stefan Metzger-Frey, Joachim Vogelsänger und Henning Voss haben ein buntes Programm mit dem Titel "Fantasy - Phantastische Orgelwelten" zusammengestellt.

Von Anbeginn lebte die Orgelmusik von der Fantasie ihrer Spieler: Kein Organist galt etwas, der "nur" geschriebene, komponierte Stücke spielte. Seiner Fantasie sollte er freien Lauf lassen und den Zuhörer überraschen mit eigener Erfindung. Weil solche Organistenfantasien aber, waren sie denn gelungen, gern aufgeschrieben wurden, besitzen wir heute ein großes Repertoire an Fantasien für Orgel. In der Last Night werden wir einen weiten Bogen spannen: von der klassischen Orgelfantasie über ein impressionistisches "Pièce de Fantaisie" bis hin zu einem Medley aus dem Fantasy-Musical "Mary Poppins". Der Abend, der vermutlich einen hohen Unterhaltungswert haben wird, klingt bei Wein und Gebäck in St. Nicolai aus. Der Eintritt beträgt 10 Euro (erm. 5 Euro
200 Jahre St. Ludwig Darmstadt

Die traditionelle Orgelnacht in St. Ludwig findet in diesem Jahr am 200. Jahrestag der Grundsteinlegung der Kirche statt und bietet drei Konzerte erstklassiger Künstler.

weiter lesen -->
Freitagskonzert "Laudate Omnes Gentes"

Wir sind alle froh, dass wir endlich wieder nach Ausbruch der Coronapandemie ein freitagskonzert an der katholischen Kirche Neckargemünd anbieten können. Unter dem Titel „Laudate Omnes Gentes“ (Lobsingt, ihr Völker alle) gestaltet der katholische Kirchenchor am 23.9.2022 ein freitagskonzert mit ...

weiter lesen -->
„Teutsche Komponisten“ und musikalische Weltbürger

Die Internationalen Musiktage Dom zu Speyer gehören zu den Höhepunkten des Musiklebens in Speyer und der Region. In 15 Konzerten im Dom und an anderen Orten der Stadt wird geistliche Musik auf einem Niveau geboten, dass es mit internationalen Festspielen aufnehmen kann.

weiter lesen -->

4. Ricklinger Orgelherbst - Eröffnungskonzert
Pressenotiz Kirchengemeinde M.-S. Goltz

Bereits zum vierten Mal lädt die Kirchengemeinde Rickling in Kooperation mit dem Landesverein für Innere Mission zum Ricklinger Orgelherbst ein. In diesem Jahr steht zu dem das 30 jährige Orgeljubiläum der 1992 erbauten und damals neu konstruierten Paschen-Orgel an. Wie auch schon in den vergangenen Jahren hat die in beiden Institutionen tätige Kantorin und Organistin Marie Sophie Goltz spannende Künstler:innen eingeladen.
Das Eröffnungskonzert am 07.10.2022 um 19 Uhr in der Dorfkirche Rickling spielt der polnische Ausnahmeorganist Filip Presseisen aus Krakau. Freuen Sie sich auf Werke von Händel, Widor und Improvisationen nach Themen aus dem Publikum. Im Anschluss an das Konzert haben Sie die Gelegenheit, im Künstlergespräch u.a. Ihre Fragen an den Gast des Abends zu stellen.

Meisterkonzert in St. Anna Neuenkirchen

Domorganist Stefan Madrzak gastiert am 18. September um 18:00 Uhr an der großen Seifert-Orgel in der St. Annakirche zu Neuenkirchen. Nach coronabedingter Zwangspause wird damit die beliebte Konzertreihe mit deutschen Domorganisten fortgesetzt.

weiter lesen -->
17. Internationales Rühlmannorgel-Festival

[...] In diesem Jahr wird es mit einer Anzahl von 37 Konzerten eines der größten Festivals bisher sein. Und eben auch eines der größten Orgelfestivals in Deutschland. Es soll ein wichtiges Kulturerbe in Erinnerung halten, welches die Stadt Zörbig und ...

weiter lesen -->
32. Saarner Orgeltage

Als 1991 die 1. Saarner Orgeltage nach dem Einbau der neuen Schwalbennest-Orgel starteten, konnte niemand vorhersehen, dass diese Konzerte eine lange und dauerhaft wirkende Tradition begründen sollten. [...] Die 32. Saarner Orgeltage starten am ...

weiter lesen -->
"POP" ? Pop! Power on Pipes in Oberissigheim
Pressenotiz Christoph Brückner

Bereits seit 2010 konzertiert Christoph Brückner regelmäßig an der historischen Ratzmann-Orgel von 1891 in der ev. Kirche Oberissigheim.
Das spätromantische Instrument mit der seltenen und hochsensiblen Spieltraktur der Röhrenpneumatik besticht durch orchestrale Fülle, die man oft bei Barockorgeln vermisst. Flöten, Streicher, und klar zeichnende Principal-Stimmen sind das Kennzeichen dieser von Brückner sehr wertgeschätzten Orgel.
Herzliche Einladung zum Orgelkonzert P.O.P / Power on Pipes / Organissimo.
Das Programm ist bewusst vielseitig, harmonisch und bekömmlich. Nach bewährten Publikumswünschen gibt es wieder einen Mix von Klezmer, Ragtime in typischer Brückner Improvisations-Manier.
Eintritt frei. Spende erbeten. Der Reinerlös kommt der Ukrainehilfe zugute.
Musik und Wort zur Marktzeit in der Stadtkirche Celle - "Italienisches für einen Engländer"
Pressenotiz St. Marien Celle

Angeblich für einen „vornehmen Engländer“ hat der junge Cembalovirtuose Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) die sechs „Englischen Suiten“ komponiert. Kompositorisch stehen sie jedoch ganz in der französischen Tradition. Insbesondere die ausladenden Eröffnungssätze haben zudem einen kompositorisch und stilistisch betont unterschiedlichen Ausdruck: So erinnert das Prélude der Englischen Suite Nr. 3 g-Moll BWV 808 an einen Konzertsatz im Vivaldi-Stil. Das verwundert nicht, denn zur Zeit der Komposition studierte Bach den italienischen Stil sehr intensiv.
Das Werk lässt sich auch ausgezeichnet auf die große Barockorgel der Stadtkirche St. Marien Celle übertragen, wo es Michael Voigt im Rahmen der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) am Samstag, den 10.9.2022 um 12.00 Uhr mit ergänzenden Texten von Hajo Dirksen spielt.
Benefizkonzert in Rheinberg

Ein Benefiz-Orgelkonzert, dessen Erlös zugunsten für vom Krieg betroffene ukrainische Kinder gespendet werden wird, findet am Sonntag, den 18. September 2022 um 18.30 Uhr in der kath. Pfarrkirche St. Peter in Rheinberg statt.

weiter lesen -->
„Fenster in eine andere Sphäre“

Ein einziges Werk steht auf dem Programm des nächsten Konzerts, das der Internationale Orgelzyklus im Dom zu Speyer präsentiert: Die Symphonie Nr. 1 in E-Dur von Hans Rott.

weiter lesen -->
Internationaler Orgelsommer 2022 in Stuttgart - Resümee

Am vergangenen Freitag ist der »Internationale Orgelsommer« der Stiftsmusik Stuttgart mit dem Konzert des Stiftskantors Kay Johannsen zu Ende gegangen. Vom 1. Juli bis zum 26. August stand bei neun Konzerten mit internationalen Organist:innen die Mühleisen-Orgel der Stiftskirche im Fokus ...

weiter lesen -->
Raus aus dem grauen Alltag

Die Ferienzeit ist vorbei, der Alltag zieht wieder ein. Die Kulturkirche St. Thomas Morus im Gießener Osten entführt ihre Gäste aus diesem mit einer Reihe kultureller Veranstaltungen im September.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

"Septemberwind" in Neuwied

Die jährliche Orgelkonzertreihe in der Marktkirche bringt im September viermal montags um 19 Uhr abwechslungsreiche Programme. Alle Konzerte werden ermöglicht durch die freundliche Unterstützung durch die Stadtwerke Neuwied.

weiter lesen -->
Musik und Wort zur Marktzeit in der Stadtkirche Celle - "Sommerliche Violin-Klänge"
Pressenotiz St. Marien Celle

Ganz unterschiedlich im musikalischen Ausdruck sind die sechs großen Sonaten für Violine und obligates Cembalo von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750). Die Sonate Nr. 2 A-Dur BWV 1015 ist ein sommerlich-heiteres Werk. Nach der kurzweiligen „Hirtenmusik“ des ersten Satzes folgt ein virtuoser Konzertsatz im italienischen Concerto-Stil à la Vivaldi. Der langsame dritte Satz bringt über einem durchgängig „gezupften“ Bass einen ruhigen, betont einfach gehaltenen Kanon, ehe sich im letzten Satz wieder die virtuose Energie einer Presto-Fuge im typischen Triosonatenstil entlädt. Das Werk ist im Rahmen der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) am Samstag, den 3.9.2022 um 12.00 Uhr mit Ulrike Teille (Violine) und Michael Voigt (Orgelpositiv) in der Stadtkirche St. Marien Celle zu hören. Den Textteil gestaltet Otfried Junk.
Orgelmatinée "Musik und Texte" zum Tag des Denkmals

Zum Abschluss des Münchner Orgelsommers findet in diesem Jahr wieder der sogenannte "Orgelspaziergang" mit Konzerten in allen beteiligten Kirchen am Sonntag, den 11. September 2022, statt.
Den Auftakt macht die Orgelmatinée um 11.30 Uhr in der ...

weiter lesen -->
Krönender Abschluss des Orgelsommers in Naumburg mit doppeltem Konzert

Zum krönenden Finale des Internationalen Orgelsommers dürfen wir am morgigen Freitag eine brillante und äußerst vielseitige Musikerin in Naumburg begrüßen, die bislang nicht nur als Organistin, sondern auch als Pianistin auf den internationalen Podien für Furore gesorgt hat: ...

weiter lesen -->
Orgelvesper in Herne

Zu einem Orgelkonzert in der Reihe der Orgelvespern lädt die St. Marien Gemeinde am Sonntag, 28.08. um 18 Uhr herzlich ein.
Yvonne Kortmann und Prof. Torsten Laux spielen zum Jubiläumsjahr 1722/2022 „300 JAHRE WOHLTEMPERIERTES KLAVIER I (Gesamtaufführung 2022 in Herne).

weiter lesen -->
Musik und Wort zur Marktzeit in der Stadtkirche Celle - "Klein | Groß"
Pressenotiz St. Marien Celle

Die kleinen Präludien, die Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) für den Klavierunterricht seines hochbegabten Sohnes Wilhelm Friedemann komponierte, sind bis heute beliebte Unterrichtsliteratur. Das kurze Präludium a-Moll BWV 931 kann man gut mit der (in der Autorenschaft ungesicherten) Fuge BWV 958 verbinden. Auch die unbekannte Partita „O Vater allmächtiger Gott“ BWV 758 kann nicht eindeutig Bach zugeschrieben werden. Die groß angelegte Fantasie a-Moll BWV 904 mit der später hinzugefügten Doppelfuge ist nur deswegen selten zu hören, weil sie meist den Klavierwerken zugerechnet wird. Michael Voigt spielt an der Barockorgel der Stadtkirche St. Marien Celle im Rahmen der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) am Samstag, den 27.8.2022 um 12.00 Uhr mit verbindenden Texten von Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart.
Düsseldorfer Orgelwochenende
Pressenotiz Sv. Dierke

Im Rahmen des Düsseldorfer Orgeltages am 10. und 11. September, spielen die Kantoren der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen drei Orgelkonzerte.
Am Samstag, 10.9. spielt Pamela König um 19.30 Uhr an der historischen Klais-Orgel in St. Nikolaus, Nikolausstraße 22 in Himmelgeist eine Soirée mit romantischer Orgelmusik. Unter anderem erklingt Mendelssohns zweite Orgelsonate.
Am Sonntag, 11.9. spielt Sven Dierke um 15.00 Uhr in St. Hubertus in Itter ein Konzert (nicht nur) für Kinder. Auf dem Programm steht das unterhaltsame Stück "Aquarium" des Hamburger Komponisten Andreas Willscher.
Um 18.00 Uhr spielen beide Kantoren in St. Joseph, Am Langen Weiher 21 in Holthausen, ein Programm mit dem Titel B.A.C.H. Es erklingen Werke von Johann Sebastian, Carl Philipp Emanuel und Johann Christian BACH, sowie das Präludium und die Fuge über den Namen BACH von Franz Liszt.


Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei(willig)
Orgelkonzert zum Weinfest in Darmstadt
Pressenotiz Regionalkantorat St. Ludwig Darmstadt

Am 3. September um 18 Uhr findet in der Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt das jährliche Orgelkonzert zum Darmstädter Weinfest statt. Es ist die zweite Veranstaltung der Orgelwochen, die in diesem Jahr Organisten verschiedener Rund- und Kuppelkirchen nach Darmstadt bringt. Anlass für diesen roten Faden ist der 200. Jahrestag der Grundsteinlegung unserer Kirche im September 1822.
Patrick Fritz-Benzing, seit 2005 Kantor der Karlsruher Kirche St. Stephan, die noch Plänen von Friedrich Weinbrenner, einem Lehrer des Darmstädter Architekten Georg Moller, 1808-1814 erbaut wurde, präsentiert am Darmstädter Weinfestwochenende beschwingte, aber auch nachdenkliche Orgelmusik von Johann Sebastian Bach, Johann Kaspar Kerll, Georgi A. Muschel u.a.
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Im Anschluss an das Konzert bieten wir ein Glas Wein an.
Orgelkonzert "Nachtlichter" in München

Beim 4. und letzten abendlichen Orgelsommerkonzert der Matthäuskirche München am Sendlinger-Tor-Platz nimmt Armin Becker, Organist der evangelischen Bischofskirche und Organisator der internationalen Orgelkonzertreihe, selbst auf der Orgelbank Platz.

weiter lesen -->
Orgelmusik in Zeiten von Corona - Festkonzert in Augsburg

Im Rahmen des gemeinsam mit der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland durchgeführten Projekts „Orgelmusik in Zeiten von Corona“ veranstaltet der Deutsche Musikrat e.V. am 18. September 2022 ein Festkonzert in Augsburg.

weiter lesen -->
Musik und Wort zur Marktzeit in der Stadtkirche Celle - "Elegisches und Virtuoses"
Pressenotiz St. Marien Celle

Die drei Sonaten für Viola da gamba und obligates Cembalo gehören zu den Höhepunkten des Kammermusikschaffens von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750). Da sie keinen musikalischen Bezug zur spezifisch französischen Gambenkultur aufweisen, geht man heute davon aus, dass diese hochgradig virtuosen Werke Bearbeitungen von Triosonaten anderer instrumentaler Besetzungen darstellen. Am Samstag, den 20.8.2022 um 12.00 Uhr erklingt die zweite Sonate D-Dur BWV 1028 im Rahmen der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) in der Stadtkirche St. Marien Celle mit der Bratschistin Beate Anschütz und Michael Voigt am Orgelpositiv. In der Mitte des Programms steht die Elegie g-Moll opus 44 des russischen Romantikers Alexander Glasunow (1865 - 1936).
Den Textteil verantwortet Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart.
Jubiläumskonzert in St. Augustin
Pressenotiz T. Laux

Bruno Merzbach (Kirchenmusiker und Organist in St. Augustin) und Torsten Laux (Professor für Orgel in Düsseldorf) erklären und spielen am 19.08.2022 um 19 Uhr an der großen Klais-Orgel in St. Augustinus zu St. Augustin ausgewählte Praeludien und Fugen aus „ARIADNE MUSICA“ von Johann Caspar Ferdinand Fischer (1756-1646) und „WOHLTEMPERIERTES KLAVIER“ Teil I von Johann Sebastian Bach (1685-1750).  
Anlass ist das 300jährige  Jubiläum dieser Sammlung (1722/2022: 300 Jahre „Wohltemperiertes Klavier“ I), die Geschichte geschrieben hat - Komponisten wie Ludwig van Beethoven wären nicht denkbar ohne dieses Universum der Barock-Musik.
Der Eintritt ist frei

Michaelskonzert in München
Pressenotiz Michaelsmusik München

Am Montag den 15. August findet in der Jesuitenkirche St. Michael in München um 16:00 Uhr das traditionelle Michaelskonzert am Fest Mariä Himmelfahrt statt. Gestaltet wird dieses Orgelkonzert von Christopher Steinbügl.
Es erwartet Sie ein sehr abwechslungsreiches Konzertprogramm mit Werken von Bach, Boëllmann, Reger, Duruflé und Messiaen.
Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind erbeten. Herzliche Einladung!

Tänzerisches in Niederstöcken
Pressenotiz Alte Musik im Neustädter Land e.V.

Tänzerisches verspricht unsere 4. Sommermusik am kommenden Sonntag, 14. August um 17.00 Uhr in der Kirche Niedernstöcken.
Moritz Backhaus, einer der Organisten der Marktkirche Hannover, hat dafür ein ungewöhnliches Programm zusammengestellt: Meisterwerke der Orgelkunst, die sich auf unterschiedlichste Weise mit Elementen des Tanzes auseinandersetzen.

Die Kirchenorgel, das Instrument des großen und erhabenen Klanges, und lockere Tanzmusik – das scheint sich zunächst zu widersprechen. Doch immer wieder hat gerade dieser Kontrast unterschiedlichste Komponisten zu großem Einfallsreichtum beflügelt. So werden am Sonntag unter anderem ein „Boléro de Concert“ des populären französischen Orgelromantikers Lefebure-Wély oder ein humorvoller „Tango ecclesiastico“ des Schweizerischen Organisten Guy Bovet zu hören sein. Gespannt sein darf man auch auf zwei Tänze von Johannes Matthias Michel für Pedal solo, die nur mit den Füßen zu spielen sind.

Der Eintritt zu diesem etwa halbstündigen Konzert ist wie immer frei. Herzliche Einladung dazu!
Marktkonzert mit Musik für Orgel und Trompete in Mettmann
Pressenotiz Regionalkantorat Mettmann

Das nächste Marktkonzert findet am Samstag, den 20. August um 11 Uhr in St. Lambertus zu Mettmann statt. Michael Park, Orgel und Eike Klein, Trompete, gestalten die Matinee mit Werken von Fantini, Torelli, Telemann und Ch. M. Widor.
Der Eintritt ist frei.
César-Franck-Nacht in Ingolstadt

Zum 200. Mal jährt sich in diesem Jahr der Geburtstag des Vaters der Orgelsymphonie – einem der bedeutendsten französischen Komponisten, Lehrer und Organisten der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts:  César Franck.
Ideengeber, Kirchenmusikdirektor Oliver Scheffels, hat deshalb zusammen mit Franz Hauk und Michaela Mirlach-Geyer vom Verein der Freunde der Musik am Münster einen musikalischen Sommerabend als „César-Franck-Nacht“ initiiert.

weiter lesen -->
Die Musikmaschinen von Gerhard Kern und die Orgeln der Kunst-Station Sankt Peter Köln

Die Orgeln in der Kunst-Station Sankt Peter sind außergewöhnlich, besonders wegen ihres Klangreichtums der über 100 Register, ergänzt durch ein reichhaltiges Schlagwerk. Das Umfeld dieser Orgel und der vielen Konzerte in den letzten 10 Jahren war eine der Quellen für die Musikmaschinen und Klangapparate des Musikmechanikers Gerhard Kern, der einen Teil seiner Arbeiten in den Kontext dieser Kirche und deren Musikkultur stellt.

weiter lesen -->
Internationaler Orgelzyklus im Dom zu Speyer

Tschechische und slowakische Orgelmusik erklingt am Samstag, 13. August, 19:30 Uhr, in der Konzertreihe des Internationalen Orgelzyklus im Dom zu Speyer.

weiter lesen -->
Drei Mal Orgel? Drei Mal Orgel!

Für die meisten unter uns gehört die Orgel in die Kirche, in deren Verkündigungsauftrag. Und ja, welches Instrument würde sich hierfür besser eignen, als die „Königin der Instrumente“? Hat sie mit ihrem Klangreichtum doch die Möglichkeit ganze Orchester musikalisch abzubilden. Und doch ist sie mehr als das ...

weiter lesen -->
Orgelwochen 2022 im Kultursommer Rheinland-Pfalz

Vom 21. August bis zum 9. Oktober weht ein frischer Wind durch die ORGELwochen: Der „Ostwind“ bringt Organist:innen sowie Werke herausragender Komponist:innen aus osteuropäischen Ländern nach Rheinland-Pfalz.

weiter lesen -->
Orgelkonzert im Rahmen des Münchner Orgelsommers

Der Münchner Orgelsommer wird am Freitag, den 26. August 2022, um 19.30 Uhr in der Matthäuskirche München am Sendlinger-Tor-Platz mit der tschechischen Organistin Linda Sítková fortgesetzt. Sie sollte bereits vor zwei Jahren nach München kommen, damals musste ihr Konzert aber pandemiebedingt verschoben werden.

weiter lesen -->
Crossover-Konzert in Erlensee
Pressenotiz C. Brückner

Am Samstag, dem 10.09.2022 gibt es erneut die Gelegenheit, die Kreienbrink-Orgel in Erlensee außerhalb eines Gottesdienstes konzertant zur erleben. Im Cross-Over-Konzert ab 19 Uhr ist willkommene Gelegenheit, sich auf Orgel „Anders“ einzulassen. Eintritt FREI(willig). Spenden welcome.

Christoph Brückner ist seit seinem 9 Lebensjahr Kirchenmusiker den Bistümern Würzburg,  Mainz und Fulda und präsentiert bei diesem Konzert Werke als „Hommage für Heinrich Schütz“. Dabei ist dem hochvirtuosen Interpreten, einem musikalischen Grenzgänger zwischen Stilen und Welten, neben historischen (hysterischen?) Klängen auch die Integration der Gegenwart mindestens ebenso wichtig.
Folgerichtig heißt der Anspruch: POP: Power on Pipes? Ja, Power on Pipes! Freuen Sie sich auf Musik im Stil von Elton John,  Queen, Beatles, Abba, Michael Jackson, was man ja landläufig nicht unbedingt mit „Kirchens“ verbindet.
Trauen Sie sich etwas zu! Denn: Der Interpret mutet Ihnen einiges zu!
Zudem besteht die Möglichkeit, Brückners zweite CD für 17,-  € zu erwerben. Diese hat den markant provokant klingenden Titel „Melodies At An Exhibitions“. Bei diesen „Jazz-Movements“ kommen besonders Liebhaber/innen von Ragtime & Co. auf Ihre Kosten.

Filmmusik an der Crostauer Silbermann-Orgel
Pressenotiz St. Ludwig Darmstadt

Im Konzert am 7. August 16 Uhr in der Crostauer Kirche spielt der australische Organist Chris Berensen Filmmusik auf der Silbermann-Orgel. Unter dem Titel „Erinnerungen an vergangene Sommer“ lässt er außerdem Musik unter anderem von Mozart und Carl Philipp Emanuel Bach auf der berühmten Orgel erklingen. Chris Berensen, der in Bamberg lebt und auch als Ensembleleiter und Cembalist arbeitet, zählt zu den herausragenden Tasteninstrumentspielern der jüngeren Generation.
Ab 15 Uhr lädt der Förderverein der Silbermann-Orgel zum Konzert-Café in den Pfarrgarten ein.

Eröffnungskonzert der Orgelwochen in St. Ludwig
Pressenotiz St. Ludwig Darmstadt

Vor 200 Jahren, am 16. September 1822, war der Baubeginn der Darmstädter Kirche St. Ludwig, deren markante Kuppel bis heute das Stadtbild prägt. Zu diesem Jubiläum warten die jährlich stattfindenden Orgelwochen mit einer Besonderheit auf: Alle Konzerte werden von Organisten bedeutender Rund- und Kuppelkirche veranstaltet.
Das festliche Auftaktkonzert am Samstag, den 27. August um 18 Uhr wird gestaltet von Marcel Andreas Ober, seit 2020 Organist der Berliner Hedwigs-Kathedrale. Ober ist international gefragter Konzertorganist und Preisträger des 3. internationalen Orgelwettbewerb „Bach und die Moderne“. Auf der symphonischen Winterhalter-Orgel erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Leon Boëllmann, Marcel Dupré und Naji Hakim.
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Das Konzert findet im Rahmen des Südhessischen Kultursommers statt.
Schütz per Rad

Heinrich Schütz per Fahrrad entdecken? Nirgends geht das besser als in Saale-Unstrut. Die Wein- und Kulturregion zwischen Leipzig und Weimar lädt für den Herbst 2022 dazu ein, dem Komponisten auf drei entspannten Touren an authentischen Lebens- und Wirkungsstätten zu begegnen.

weiter lesen -->
Musik und Wort zur Marktzeit in der Stadtkirche Celle - "Große Orgelmusik"
Pressenotiz St. Marien Celle

Der in Celle geborene und bei Almut Höner zu Guntenhausen ausgebildete Organist Robin Hlinka gehört zu den gern gesehenen „Stammgästen“ der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) in der Stadtkirche St. Marien Celle. Für sein Programm am Samstag, den 6.8.2022 um 12.00 Uhr hat er sich, in Verbindung mit Texten von Stadtkirchenpastor Volkmar Latossek, in diesem Jahr große „Klassiker“ der Orgelliteratur ausgewählt: Die „dorische“ Toccata und Fuge d-Moll BWV 538 von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) bildet den musikalischen Rahmen. Das Bach’sche Orgelwerk diente Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 - 1847) als Inspiration für seine sechs Orgelsonaten. In der erklingenden Sonate A-Dur opus 65,3 wird der Choral „Aus tiefer Not schrei ich zu dir“ durch eine festliche Einleitung und ein freundliches „Lied ohne Worte“ kontrastiert
Orgelkonzert im Rahmen des Münchner Orgelsommers

Das zweite von vier abendlichen Orgelkonzerten, die im Rahmen des 9. Münchner Orgelsommers in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz stattfinden, bestreitet der spätestens seit der Zeit seines Wirkens am Frauendom in München wohlbekannte Domorganist von St. Gallen, Willibald Guggenmos.

weiter lesen -->
Krefelder Orgelsommer findet zum 10. Mal statt

Wieder einmal laden drei Veranstalter zu sechs Konzerten im Rahmen des Krefelder Orgelsommers ein. Die große Metzler-Orgel in St. Cyriakus (Hüls) wird ab dem 15.08. gereinigt und neuintoniert. Daher finden die ersten drei Konzerte der Reihe hintereinander in Hüls statt. [...] Neben reinen Orgelkonzerten erwarten die Zuhörer auch wieder interessante Kombinationen oder ausgefallene Programme mit Soloinstrumenten wie ...

weiter lesen -->
Musiksommer in der St.-Laurentiuskirche Müden/Örtze

Zu einem Konzert mit italienischer Barockmusik lädt die Ev. St. Laurentiuskirche zu Müden/ Örtze für Donnerstag, den 11. August 2022, um 19 Uhr ein. Mirjam und Wieland Meinhold aus Thüringen musizieren "Musica italiana", unter anderem Sonaten, Arien, Canzonen, Toccaten und temperamentvolle Concerti von Geminiani, Gentili, Marcello, Corelli und Vivaldi.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

Kammer- und Orgelmusik in Speyer

Die Kirchenmusik an der Gedächtniskirche geht mit einem Kammerkonzert in die Sommerpause:
Am Sonntag, 24. Juli 20 Uhr sind musikalische „Erfrischungen“ diverser Komponisten aus Früh- bis Spätbarock in der Speyerer Dreifaltigkeitskirche zu hören. Das Konzert findet als ...[...]
Weiter geht es dann am Sonntag, dem 14. August um 18 Uhr in der Gedächtniskirche Speyer mit einem Orgelkonzert.

weiter lesen -->
"Das Fernwerk aus der Nähe" - Fernwerksorganisten V

Im Rahmen eines großen vor über 10 Jahren begonnenen Renovierungs- und Erweiterungsprojekts ist die Steinmeyer-Woehl-Orgel in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nun mit einem in der Münchner Orgellandschaft einzigartigen Fernwerk ausgestattet worden. [...] Aus diesem Anlass sind im Juni und Juli 2022 internationale "Fernwerksorganisten" in der Matthäuskirche zu Gast, die an ihren Orgeln selbst über Fernwerke mit unterschiedlicher Geschichte verfügen. Das fünfte und letzte Konzert dieser Reihe findet im Rahmen des 9. Münchner Orgelsommers statt, und zwar am Freitag, den 29. Juli 2022, um 19.30 Uhr.

weiter lesen -->
Zeitgenössische Orgelmusik im Dom zu Speyer

Werke des 20. und 21. Jahrhunderts stehen am Samstag, 16. Juli, 19:30 Uhr, auf dem Programm eines Konzerts im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus im Dom zu Speyer. Der ehemalige Wiesbadener Bezirkskantor Gabriel Dessauer ...

weiter lesen -->
"Himmel, Erde, Luft und Meere" - die Elemente im Kirchenlied auf Norderney
Pressenotiz Inselkirche Norderney

Die vier Elemente, in die die Welt viele Jahrhunderte lang eingeteilt wurde, spielen in zahlreichen biblischen Geschichten und der kirchlichen Lieddichtung eine bedeutende Rolle. Jan David Smejkal spürt in diesem Konzert den unterschiedlichen Aspekten von Feuer, Wasser, Luft und Erde musikalisch nach und bringt den jeweiligen Charakter der einzelnen Elemente zum Klingen.
Mittelsätze zur Mitte des Jahres
Pressenotiz Walcker-Orgel-Krefeld

Am Sonntag, dem 17. Juli um 11 Uhr spielt Klaus-Norbert Kremers an der Walcker-Orgel der Lutherkirche ein Programm mit dem Titel „Mittelsätze zur Mitte des Jahres“.

Was sind „Mittelsätze“?
Sehr einfach - Klaus-Norbert Kremers spielt aus Werken von zehn verschiedenen Komponisten. Die vollständigen Werke würden den Rahmen einer Matinee sprengen - und so werden jeweils die mittleren Sätze aus den Werken zu hören sein. Welche Bezüge sich hier entdecken lassen, wird der Organist dem Publikum während der Veranstaltung erklären, denn zufällig ist seine Wahl nicht. Ausgesucht hat er Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Maurice Green, Bernedetto Marcello, David Lasky, Christian Fink, Gabriel Pierné und andere.

Der Eintritt ist wie immer frei, es wird um Spenden gebeten.
Bachs Sehnsuchtsorte

Beim morgigen 2. Konzert des "Internationalen Orgelsommers" spannt sich der Bogen von Hamburg nach Naumburg und verbindet damit zwei Orte, die Johann Sebastian Bach bestens kannte.

weiter lesen -->
Münchner Orgelsommer „Krise – Wandel – Aufbruch“

Der Münchner Orgelsommer geht in die 9. Runde und die "Königin der Instrumente" lockt in den kommenden Wochen aus der heißen Sommersonne in ihre kühlen Münchner Kirchen und lädt noch bis Mitte September zu einem vielfältigen Programm ein. [...]
Das nächste Konzert dieser Reihe findet am Samstag, 16. Juli um 19.00 Uhr in der Himmelfahrtskirche (Kidlerstraße 15) statt. An der Eule-Orgel spielt ...

weiter lesen -->
Konzert für Violine und Orgel in Eberbach
Pressenotiz Bezirkskantorat Eberbach

Am kommenden Sonntag um 19 Uhr wird der Geiger Kolja Lessing zusammen mit Bezirkskantor Zöhrer in der Evangelischen Michaelskirche auftreten.
Lessing wirkt als Professor für Geige in Stuttgart, ist aber auf dem Klavier ebenso zu Hause sowie häufig im SWR-Radio zu erleben. Seine Vielseitigkeit zeigt sich auch in seinem Einsatz für Komponisten, die durch ihn wiederentdeckt wurden. Unter anderem dafür wurde er mit dem Deutschen Kritikerpreis für Musik ausgezeichnet.
Neben der Sonate e-Moll BWV 1023 von J. S. Bach wird es eine Uraufführung von drei Miniaturen des Stuttgarter Komponisten Axel Ruoff geben. Außerdem ist das einsätzige Violinkonzert von Ernest Chausson in einer Bearbeitung für Violine und Orgel zu hören sowie die hochvirtuose „Suite im alten Stil“ des Deutschromantikers Adolf Busch. Karten gibt es im Vorverkauf bei Buchhandlung Greif oder an der Abendkasse.
Konzert für Trompete und Orgel in Crostau
Pressenotiz Ev. Kirche Crostau

Am 10.7. 16 Uhr geben Matthias Eisenberg (Orgel) und Joachim K. Schäfer (Trompete) ein Konzert an der Silbermann-Orgel der evangelischen Kirche in Crostau. Unter dem Titel „Musik ist der beste Trost“ bringen die beiden renommierten Künstler Musik von unter anderem von Albinoni, Rathgeber und Bach zu Gehör. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Ab 15 Uhr und nach dem Konzert steht das Konzert-Café im Kirchgarten mit Kaffee und Kuchen offen.

Musik und Wort zur Marktzeit - an(ge)dacht "Concerto für Orgel"
Pressenotiz St. Marien Celle

Johann Sebastian Bach hat zu Beginn seines Schaffens einige Instrumentalkonzerte von Antonio Vivaldi und anderen in kreativer Weise auf die Orgel übertragen und in seinem Sinne „verbessert“. Das berühmteste Werk dieser Gattung ist das Concerto d-Moll BWV 596 nach einem Konzert aus Vivaldis „L’estro armonico“, das am Samstag, den 9.7.2022 um 12.00 Uhr von Michael Voigt an der Barockorgel der Stadtkirche St. Marien Celle innerhalb der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) gespielt wird. Bachs Sohn Wilhelm Friedemann gab dieses Werk später für eine Bewerbung als sein eigenes aus, was erst 1911 richtiggestellt werden konnte. In der Mitte des Programms steht das ruhig-meditative „Quoniam“ aus der Lutherischen Messe A-Dur BWV 234, als Orgeltrio bearbeitet.
Den Textteil der Andacht gestaltet Stadtkirchenpastor Volkmar Latossek.

Das Klangjuwel der Eifel

Die Abteikirche von Himmerod ist ein ebenso lichtumbauter wie lichtdurchfluteter Raum von erhaben-gewaltiger Größe, zisterziensisch klar und schlicht, ein in Stein gemauerter, kathedraler Klangraum mit überwältigender Akustik, unverkennbarer, ja singulärer.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

Internationaler Orgelsommer in Naumburg startet am 01.07.2022

In den Monaten Juli und August verwandelt sich die Naumburger Wenzelskirche jeden Freitagabend in einen der stimmungsvollsten Konzerträume Mitteldeutschlands.

weiter lesen -->
Worpsweder Orgelmusik am 03.07.2022
Pressenotiz Zionskirche Worpswede

Konzert an der Ahrend-Orgel am kommenden Sonntag, den 03.07. um 17 Uhr in der Zionskirche! Dr. Roland Dopfer präsentiert das Programm mit spanische Musik der Renaissance und des Barock, und Kompositionen von Johann Sebastian Bach dazu. Es werden Werke von Juan Cabanilles, Pablo Bruna und aus dem Codex Las Huelgas (um 1300) erklingen. Roland Dopfers Interpretation der barocke Musik ist von Wärme und Biegsamkeit geprägt, voll im Schwung mit Energie, von perfekten Virtuosität gerahmt.

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten!
www.dieneueorgel.de

Summer Sounds in München

Der 9. Münchner Orgelsommer wird in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz mit einer Orgelmatinée am Sonntag, den 10. Juli 2022 um 11.30 Uhr eingeläutet. Armin Becker, der stilistische Grenzgänger unter Münchens Organisten, hat sie unter das Motto "Summer Sounds" gestellt und präsentiert ein höchst abwechslungsreiches Programm, das von den französisch-impressionistischen Klangwelten des Notre-Dame-Organisten Louis Vierne bis zu einem sommerlichen Pop-Highlight der 1960er Jahre reicht.

weiter lesen -->
26. Sommerabendkonzerte in Wuppertal

Zwei Jahre mussten die beliebten Sommerabendkonzerte unter Corona-Bedingungen stattfinden, im ersten Jahr mit zwei You-Tube-Video-Beiträgen, im vergangenen Jahr zur Jubiläumsreihe in der großen Friedhofskirche und ohne die Einführungsvorträge.
Zur 26. Konzertreihe hofft Thorsten Pech, wieder unter annähernd normalen Bedingungen am kommenden Samstag, den 2. Juli um 18 Uhr in der Kirche am Kolk starten zu können.

weiter lesen -->
Entscheidung für Orgelbau Klais in Bad Nauheim

Die Freude bei den Orgelfreunden Bad Nauheims und im Orgelbaukreis ist groß: Mit der Entscheidung des Kirchenvorstands zur Vergabe des Orgelneubaus an die renommierte Bonner Orgelbaufirma Klais kann das ambitionierte Projekt jetzt in die Realität umgesetzt werden. Ziel der Einweihung ist Anfang 2025.

weiter lesen -->
"Jubilare" - Sommerliche Orgelkonzerte in Mettmann
Pressenotiz Regionalkantorat Mettmann

Auch in diesen Sommerferien lädt Regionalkantor Matthias Röttger zu sommerlichen Orgelkonzerten in die St. Lambertus-Kirche ein.
Am Samstag, den 30. Juli um 20 Uhr und am Sonntag, den 31. Juli um 17 Uhr ehrt er mit seiner Programmauswahl besondere Musikerpersönlichkeiten. So erklingen von Léon Boëllmann (1862-1897; 125. Todestag) die „Suite Gothique“, von Johannes Brahms (1833-1897, 125. Todestag) drei Choralvorspiele, von dem Filmkomponisten John Williams (*1932, 90. Geburtstag) aus den „Star Wars“-Filmen einige prägnante Filmmusiktitel und von César Franck (1822-1890, 200. Geburtstag) der imposante Orgelzyklus „Grande pièce symphonique“. Zudem feiert Kantor Röttger in diesem Sommer seinen 60. Geburtstag. Also: Jubilare pur!
Der Eintritt ist frei, man bittet aber um eine Spende zur Förderung der vielfältigen Kirchenmusik an St. Lambertus.
Neue Orgelkonzertreihe in der Thomaskirche Leipzig
Pressenotiz HMT Leipzig

Mit „Orgel um 12“ startet die Thomaskirche Leipzig in Kooperation mit dem Kirchenmusikalischen Institut der Hochschule für Musik und Theater Leipzig eine neue Orgelkonzertreihe. Immer dienstags um 12 Uhr werden sich am 28.6., 5.7., 12.7., 19.7. und 26.7. Studierende der HMT aus der Orgelklasse von Prof. Dr. Martin Schmeding präsentieren.
Die Programme von jeweils 30 Minuten Dauer stehen unter den Titeln „Leipziger Unikate“, „Festa italiana“ oder „Bach in Spanien“. Es erklingen Werke u. a. von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Max Reger, aber auch von Marco Enrico Bossi und Guy Bovet. Gemeinsam mit der Salzburger Cellistin Adriana Schubert wird Lukas Euler zudem am 19.7. ein Konzert unter dem Titel „Orgel trifft Cello“, u. a. mit Werken jüdischer Komponisten, spielen.
Lukas Euler, HMT-Student und Assistenzorganist an der Thomaskirche, ist auch Organisator der neuen Orgelkonzertreihe.
Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Orgelmusik in Zeiten von Corona - Videos veröffentlicht

Im Februar und März 2022 wurden die 17 Kompositionen, die im Rahmen des Projekts „Orgelmusik in Zeiten von Corona“ entstanden sind, mit jungen Organisten als Musikvideos an den Orgeln der Hochschule für katholische Kirchenmusik & Musikpädagogik in Regensburg sowie an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig aufgenommen.

weiter lesen -->
Musik und Wort zur Marktzeit - an(ge)dacht "Fantasievolles für Orgel"
Pressenotiz St. Marien Celle

Am Samstag, den 2.7. um 12.00 Uhr setzt Michael Voigt in der Stadtkirche St. Marien Celle innerhalb der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) die Gesamtaufführung des Orgelwerkes von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) und Johann Ludwig Krebs (1713 - 1780) fort: Am Beginn steht die Bearbeitung eines schwungvollen Bachkantatensatzes über den Choral „Durch Adams Fall ist ganz verderbt“. Johann Ludwig Krebs komponierte mit der „Fantasia à gusto Italiano“ ein sehr hübsches, melodisches Kleinod, das den populären italienischen Concertato-Stil auf die Orgel überträgt. Die Choralfantasie „Christ lag in Todesbanden“ zählt zu Bachs Frühwerk, entfaltet aber schon die für ihn typische kontrapunktische Meisterschaft.
Den Textteil gestaltet Hajo Dirksen.
Baumburger Orgelsommer 2022

Die im Vorjahr entstandene Konzertreihe des Baumburger Orgelsommers in der Stiftskirche Baumburg findet auch 2022 seine Fortsetzung. Mit drei Konzerten sowie einem Festgottesdienst feiert die Pfarrgemeinde das 25-jährige Jubiläum der Orgelweihe.

weiter lesen -->
Ostönner Orgelsommer 2022 - Friedvoll und leidvoll
Pressenotiz St. Andreas Ostönnen

Orgelkonzert in der St. Andreaskirche in Ostönnen mit Laurens de Man aus Utrecht/NL am Samstag, den 30. Juli 2022, 17 Uhr
Der junge niederländische Organist und Pianist gastiert mit Werken von Sweelinck, Badings, Scheidemann.

Friedvoll und leidvoll…...
Musik aus fünf Jahrhunderten, die sich auf diese zwei Gegenpole bezieht. Fröhliche Tänze, schwermütige Lieder, eine Gloriahymne und sogar ein energetischer Kriegstanz verströmen die entgegengesetzten Gefühle, die die Menschheit seit Urzeiten beherrschen. Auch zeigt das Programm wie verknüpft deutsche und niederländische Orgeltradition immer gewesen sind - in Ostönnen keine Seltenheit!

Das Konzert fängt wie immer samstags um 17:00 Uhr an, der Eintritt ist frei. Die Besucher werden am Ausgang um eine angemessene Spende gebeten. Das Tragen einer Maske wird empfohlen.
Orgelkonzert im Regensburger Dom
Pressenotiz Dom Regensburg

Am kommenden Mittwoch, 22. Juni 2022, findet um 20 Uhr das nächste Orgelkonzert im Dom St. Peter in der Konzertsaison 2022 statt.
Dann nimmt Sietze de Vries aus Groningen/Niederlande am Spieltisch der Domorgel Platz. Sein Konzert gestaltet er als reine Improvisation, die er in vier Teilen spielt.

Karten zu 10 EUR (5 EUR ermäßigt) für das Konzert sind im Infozentrum DOMPLATZ 5 und in der Tourist Information im Alten Rathaus erhältlich. Konzertbeginn ist um 20 Uhr, der Einlass in den Dom ist ab 19 Uhr. Informationen zu diesem und den weiteren Konzerten unter www.domorgel-regensburg.de
"Das Fernwerk aus der Nähe" - Fernwerksorganisten IV

Im Rahmen eines großen vor über 10 Jahren begonnenen Renovierungs- und Erweiterungsprojekts ist die Steinmeyer-Woehl-Orgel in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nun mit einem in der Münchner Orgellandschaft einzigartigen Fernwerk ausgestattet worden. [...] Aus diesem Anlass sind im Juni und Juli 2022 internationale "Fernwerksorganisten" in der Matthäuskirche zu Gast, die an ihren Orgeln selbst über Fernwerke mit unterschiedlicher Geschichte verfügen. Das vierte Konzert dieser Reihe, am Freitag, den 1. Juli 2022, um 19.30 Uhr, bestreitet Magne Draagen, der als ...

weiter lesen -->
Uraufführung an der gotischen Orgel in Ostönnen: „there is no free will“

Nach dem erfolgreichen und sehr gut besuchten Eröffnungskonzert mit dem Titular-Organisten Léon Berben, findet am Samstag, den 25. Juni 2022 das zweite Konzert des Orgelsommers statt. Zu Gast ist der Organist, Improvisator und Komponist Franz Danksagmüller aus Lübeck.

weiter lesen -->
„Mit Schwung in die Ferien“ in Mettmann

Zu Beginn der Sommerferien, am Samstag, den 25. Juni um 11 Uhr findet das vierte Marktkonzert in St. Lambertus Mettmann statt. „Mit Schwung in die Ferien“ überschreiben die Interpreten Andrea Will (Bonn), Flöten und Ben Köster (Köln), Orgel ihr Programm.

weiter lesen -->
SamstagOrgel in Ingolstadt
Pressenotiz Orgelmusik Ingolstadt

Die SamstagOrgel, veranstaltet vom Verein der Freunde der Musik am Münster, gestaltet am Samstag, 18. Juni 2022, um 12 Uhr mit einem halbstündigen Orgelkonzert im Ingolstädter Liebfrauenmünster Franz Hauk an der großen Klais-Orgel.
Er präsentiert die Toccata Decima von Georg Muffat, Introduction et Allegro risoluto aus der Sonate A-Dur op. 91 von Alexandre Guilmant, Adagio, Toccata. Allegro aus der 5. Symphonie op. 42/1 von Charles-Marie Widor.

Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse ab 11:40 Uhr im Liebfrauenmünster. Der Eintritt beträgt 5,- € pro Person, 2,- für Studenten. Schüler haben freien Eintritt. Ab 11:15 Uhr bis zum Ende des Konzertes gegen 12:45 Uhr ist der Zutritt in den Kirchenraum ausschließlich über den Eingang Bergbräustraße (gegenüber der Münstertiefgarage) möglich.
Worpsweder Orgelmusik
Pressenotiz Zionskirche Worpswede

Es spielen - am 19.06.2022 um 17 Uhr in der Zionskirche Worpswede - die Studierenden Adrienne Illes, Junseok Park und Yeseul Park, die in der Orgelklasse von Prof. Edoardo Bellotti und Prof. Stephan Leuthold an der Hochschule für Künste Bremen studieren.

Im Konzert erklingen Orgelkompositionen aus dem 16. bis zum 18. Jahrhunderts von Jan Pieterszoon Sweelinck, Heinrich Scheidemann, Georg Böhm. Außerdem wird das Programm bereichert durch die Uraufführung eines neulich komponiertes Stückes von Jonas Otte, gespielt von Hitomi Nakamura. Das Stück von Jonas Otte wird mit spezielle Bedingungen des Orgelgehäuse aufgeführt, solche wie das nicht volle Ziehen der Registerhebeln und "Orgelmotors an- und aus" gestaltet. Jonas Otte, der an der Hochschule für Künste Komposition studiert, schreibt dazu zu seinem Stück: "Die Komposition "bereits...noch" beschäftigt sich mit der Entwicklung eines aus dem Nichts auftauchenden Akkordes. Dabei wird der bereits bestehende Akkord im ersten Teil in verschiedenste Richtungen transformiert, um den zweiten Teil vorzubereiten, der auf  noch viel tiefgreifenden Veränderungen beruht."

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten!
www.dieneueorgel.de
Orgelmatinee in der Lutherkirche Krefeld
Pressenotiz Förderverein Walcker-Orgel Lutherkirche Krefeld e.V.

Am Sonntag, dem 19. Juni um  11 Uhr spielt Karlheinz Schüffler unter anderem Werke des 1950 geborenen kanadischen Komponisten Denis Bédard, des Franzosen Jean Titelouze (geb. 1563) und des Deutschen Max Reger (geb. 1873).
Das ist ein kontrastreiches Programm, bei dem verschiedene Musikepochen miteinander in Dialog treten. Möglich wird das durch die Motive, die den Kompositionen zu Grunde liegen: Die Werke beziehen sich auf Pfingsten und Trinitatis - in dieser Zeit sind wir gerade.
Wie immer ist der Eintritt frei, um eine freiwillige Spende wird am Ausgang gebeten.
Orgelkonzert im Regensburger Dom

Das dritte Orgelkonzert im Dom St. Peter in der Konzertsaison 2022 spielt am kommenden Mittwoch, 15. Juni 2022, um 20 Uhr Marcel Andreas Ober, Domorganist der Sankt Hedwigs Kathedrale in Berlin. Marcel Andreas Ober hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt mit Werken, die im Zusammenhang mit dem Fest des Leibes und Blutes Christi – Fronleichnam – stehen.

weiter lesen -->

Musik und Wort zur Marktzeit - an(ge)dacht "Einer für Drei"
Pressenotiz St. Marien Celle

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) hat die Kunst beherrscht, in der Beschränkung auf drei Stimmen große musikalische Kunstwerke mit einem jeweils ganz eigenen Timbre zu erschaffen. Die kammermusikalische Form der Triosonate (für drei Instrumentalistinnen gedacht) hat er für einen Spieler auf das Pedalcembalo bzw. die Orgel übertragen. Eigentlich zunächst als Übungsstücke für seinen Sohn Wilhelm Friedemann gedacht, zählen die sechs Sonaten heute zum virtuosen Grundrepertoire. Auch der Triosonate Nr. 1 Es-Dur BWV 525, die Michael Voigt am Samstag, den 18.6.2022 um 12.00 Uhr im Rahmen der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) mit verbindenden Texten von Dr. Friedrich Hauschildt in der Stadtkirche St. Marien Celle spielt, liegt wohl ein originales Trio für Blockflöte, Oboe und Continuo zugrunde.

Moderne erklärt: Olivier Messiaen im Kontrast
Pressenotiz St. Ludwig Darmstadt

Musik von Messiaen, Tournemire, Karg-Elert, Frescobaldi und anderen zu Eucharistie und Abendmahl
Jorin Sandau, Vortrag & Orgel am 18.06.2022 um 18 Uhr in St. Ludwig Darmstadt

Vogelgesänge, Klangmystik, Synästhesie sowie neue Rhythmen und Tonleitern – die Musik Olivier Messiaens ist so faszinierend wie herausfordernd für den Hörer. Zum Fronleichnamswochenende spielt und erläutert Regionalkantor Jorin Sandau im Rahmen der Pfingstmusiktage drei Sätze Messiaens letztem Orgelzyklus, dem Livre du Saint-Sacrement. Diese werden in Kontrast gesetzt zu Stücken rund Eucharistie und Abendmahl von J.S. Bach, Girolamo Frescobaldi, Sigfrid Karg-Elert und Charles Tournemire.
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

"Das Fernwerk aus der Nähe" - Fernwerksorganisten III

Im Rahmen eines großen vor über 10 Jahren begonnenen Renovierungs- und Erweiterungsprojekts ist die Steinmeyer-Woehl-Orgel in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nun mit einem in der Münchner Orgellandschaft einzigartigen Fernwerk ausgestattet worden. [...] Aus diesem Anlass sind im Juni und Juli 2022 internationale "Fernwerksorganisten" in der Matthäuskirche zu Gast, die an ihren Orgeln selbst über Fernwerke mit unterschiedlicher Geschichte verfügen.Das dritte Konzert dieser Reihe, am Freitag, den 24. Juni 2022, um 19.30 Uhr, bestreitet Markus Hinz, der Kirchenmusiker an der St. Antonius-Kirche in Düsseldorf-Oberkassel ist, deren Orgel ...

weiter lesen -->
SamstagOrgel in Ingolstadt

Die SamstagOrgel, veranstaltet vom Verein der Freunde der Musik am Münster, gestaltet am Samstag, 11. Juni 2022, um 12 Uhr mit einem halbstündigen Orgelkonzert im Ingolstädter Liebfrauenmünster Gedymin Grubba aus Danzig.

weiter lesen -->
César Franck - Das Gesamtwerk im Dom zu Speyer

Der 200. Geburtstag des französischen Komponisten und Organisten César Franck (1822-1890) steht im Mittelpunkt des diesjährigen Internationalen Orgelzyklus im Dom zu Speyer. Domorganist Markus Eichenlaub wird das Gesamtwerk des aus Lüttich stammenden Musikers an ...

weiter lesen -->
Englische Kathedralmusik in der Gackenbacher Kirche

Auf das zweite diesjährige Konzert der Reihe „Gackenbacher Orgelkonzerte“ dürfen sich Liebhaber der Orgelmusik wie auch des Chorgesangs gleichermaßen freuen. Der renommierte Kammerchor „Vocalis Frankfurt“ präsentiert in der Kirche St. Bartholomäus englische Kathedralmusik und wird dabei von Domkantor Dan Zerfaß an der Orgel begleitet, der auch als Solist zu hören sein wird.

weiter lesen -->
"Das Fernwerk aus der Nähe" - Fernwerksorganisten II

Im Rahmen eines großen vor über 10 Jahren begonnenen Renovierungs- und Erweiterungsprojekts ist die Steinmeyer-Woehl-Orgel in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nun mit einem in der Münchner Orgellandschaft einzigartigen Fernwerk ausgestattet worden. [...] Aus diesem Anlass sind nach der Orgelpräsentation am Samstag, den 4. Juni 2022, und der Einweihung zu Pfingsten im Juni und Juli 2022 internationale "Fernwerksorganisten" in der Matthäuskirche zu Gast, die an ihren Orgeln selbst über Fernwerke mit unterschiedlicher Geschichte verfügen. Das zweite Konzert dieser Reihe, am Freitag, den 17. Juni 2022, um 19.30 Uhr, bestreitet der Schweizer Wolfgang Sieber, der bis 2021 Stiftsorganist an der Hofkirche Luzern war, wo 1862 das erste ...

weiter lesen -->
SamstagOrgel in Ingolstadt

Die SamstagOrgel, veranstaltet vom Verein der Freunde der Musik am Münster, gestaltet am Samstag, 4. Juni 2022, um 12 Uhr mit einem halbstündigen Orgelkonzert im Ingolstädter Liebfrauenmünster Roberto Bonetto aus Bozen.

weiter lesen -->

Michaelskonzert in München
Pressenotiz St. Michael München

Am Freitag den 3. Juni findet in der Jesuitenkirche St. Michael in München um 20:00 Uhr ein Michaelskonzert mit Jan Lehtola aus Helsinki statt. Der international gefragte Orgelvirtuose ist einer der bekanntesten finnischen Organisten seiner Generation. In St. Michael spielt Jan Lehtola Werke von Bach, Mendelssohn, Olsson, Merikanto, Demessieux und Hynninen. Herzliche Einladung zu diesem besonderen Konzert mit einem sehr abwechslungsreichen Programm und musikalischen Raritäten.
Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind erbeten.

Orgelfest zu Pfingsten an weltberühmter Hildebrandt-Orgel

Am langen Pfingstwochenende findet an der weltberühmten Hildebrandt-Orgel in der Naumburger Wenzelskirche ein Orgelfest mit drei Konzerten statt.

weiter lesen -->
"Das Fernwerk aus der Nähe" - Fernwerksorganistin I

Im Rahmen eines großen vor über 10 Jahren begonnenen Renovierungs- und Erweiterungsprojekts ist die Steinmeyer-Woehl-Orgel in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nun mit einem in der Münchner Orgellandschaft einzigartigen Fernwerk ausgestattet worden. [...] Aus diesem Anlass sind nach der Orgelpräsentation am Samstag, den 4. Juni 2022, und der Einweihung zu Pfingsten im Juni und Juli 2022 internationale "Fernwerksorganisten" in der Matthäuskirche zu Gast, die an ihren Orgeln selbst über Fernwerke mit unterschiedlicher Geschichte verfügen. Den Auftakt macht am Freitag, den 10. Juni 2022, um 19.30 Uhr, Susanne Rohn, die an der ...

weiter lesen -->
Tag der Kirchenmusik in Wuppertal
Pressenotiz T. Pech

Am Pfingstsonntag, 5. Juni findet ein "Tag der Kirchenmusik" in der Friedhofskirche Wuppertal-Elberfeld an der Hochstraße  statt.
Um 10 Uhr ist die Eröffnung mit einem Kantate-Gottesdienst, der von Ina Yoshikawa, Sopran, Karin Nijssen-Neumeister, Violoncello und Thorsten Pech an der Orgel musikalisch gestaltet wird. Die Predigt hält Prädikantenanwärterin Christine Blaß. Im Mittelpunkt steht Musik von Joh. Seb. Bach und G. Fr. Händel, hinzutreten treten Werke in der Kombination Cello+Orgel von Schumann und Sulzer sowie abschließend, der aktuellen Kriegssituation geschuldet, das Werk „Hope and Pray“ - Hoffen und Beten von Thorsten Pech.
Der Kirchenmusiktag wird am Nachmittag um 16 Uhr mit dem ORGELpunkt4 fortgesetzt. Hierbei lässt Thorsten Pech die große romantische Sauer-Orgel erklingen und stellt den sächsischen Komponisten Johannes Weyhmann aus Anlass und im Gedenken an den 135. Geburtstag in den Mittelpunkt. Pfingstliche Choralbearbeitungen wechseln mit konzertanten Orgelstücken, u.a. seine große Konzertsonate für Orgel sowie die Choralfantasie „Ach bleib mit deine Gnade“.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang besteht die Möglichkeit zu einer angemessenen Spende.
Voranmeldungen sind nicht notwendig. Nähere Informationen auch über www.sauer-orgel.com 

Bitte unterstützen Sie unser "Portal der Königin"
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
oder einer Spende. Vielen Dank.

Rheinberger Abendmusik

Der Abschluss der Saison 2021/2022 der Rheinberger Abendmusik bietet noch mal ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Denn mit Markus Eichenlaub ist ein Interpret von Weltruf in St. Peter zu Gast!

weiter lesen -->
Geistliche Abendmusik zum Pfingstfest in Speyer
Pressenotiz Kantorat Speyer

Am Pfingstsonntagabend, 5. Juni um 18 Uhr, findet in der Speyerer Gedächtniskirche eine Geistliche Abendmusik zum Pfingstfest statt. An den beiden Orgeln der Gedächtniskirche spielt der Speyerer Organist Uwe Rauschelbach Werke von Nicolas de Grigny, Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, César Franck und Josef Gabriel Rheinberger. Rauschelbach ist Schüler von Domorganist Markus Eichenlaub und versieht regelmäßig Organistendienste in Speyerer Kirchen.
Im Mittelpunkt der Abendmusik steht eine Auslegung des mittelalterlichen Pfingsthymnus „Nun bitten wir den Heiligen Geist“, dem Martin Luther 1524 drei reformatorische Strophen hinzugefügt hat. Die Liedauslegung wird von Kirchenpräsident in Ruhe Dr. Christian Schad verantwortet. Es wird am Ausgang um eine Spende gebeten.

Musik und Wort zur Marktzeit in Celle

Schon zum dritten Mal tragen die sommerlichen Marktmusiken in der Stadtkirche St. Marien Celle den Titel „an(ge)dacht“. 23 Minuten Musik und 7 Minuten Text bieten einen kleinen geistlich-musikalischen Impuls zum Innehalten, Nachdenken und Genießen.

weiter lesen -->
Orgel und Rezitation in Schleiz

Am Samstag, 11. Juni 2022, lädt das Museum Schloß Burgk zu einem Orgelkonzert mit Jürgen Banholzer an der Silbermann-Orgel und Johanna Krumstroh (Rezitation) ein. Das Konzert trägt den Titel „Dann bist du der Gott nicht, den ich schuf aus meinen Tränen“ und ist eine musikalisch-literarische Annäherung an Johann Kuhnaus "Biblische Sonaten" mit Texten von Stefan Zweig, Ludwig Tieck, Angelius Silesius, Matthias Claudius, Ernst Stadler u.a.

weiter lesen -->
OrgelRadTour zur Eröffnung des Lüneburger Orgelsommers
Pressenotiz St. Michaelis Lüneburg

Am Sonntag, dem 29. Mai, ist es wieder soweit: Der Lüneburger Orgelsommer wird eröffnet - wie immer mit einer OrgelRadTour, die um 15:00 Uhr mit einer kurzen Orgelmusik im Bardowicker Dom beginnt. Anschließend radeln Publikum und Organisten gemeinsam zum Kloster Lüne, wo man der dortigen Orgel lauschen kann. Nach einer Stärkung mit Kaffee, Tee und Kuchen im klösterlichen Remter geht es weiter nach Lüneburg, wo gegen 17:30 Uhr in St. Nicolai der letzte Konzertteil zu hören ist. In den drei Kurz-Konzerten werden die Organisten Peter Elflein, Stefan Metzger-Frey, Joachim Vogelsänger und ich Orgelmusik von Dietrich Buxtehude, Carl Philipp Emanuel Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Camille Saint-Saëns und anderen spielen.
Der Eintritt für den ganzen Nachmittag beträgt 10 Euro (erm. 5 Euro).

Spanische Barockklänge und evangelische Kirchenmusik

Den spanischen Beitrag zum diesjährigen Internationalen Orgelzyklus im Speyerer Dom liefert Loreto Aramendi. Die Hauptorganistin an der Cavaillé-Coll-Orgel der Basilika von Santa Maria del Coro im nordspanischen San Sebastián gibt ihr Konzert ...

weiter lesen -->

Orgel-Jubiläum in Homberg
Pressenotiz Christoph Brückner

20 Jahre ist sie jung, die 2002 von Förster & Nicolaus erbaute Orgel der Homberger Stadtkirche mit II/19, sicher kein hohes Alter, dennoch gibt es Grund zum Feiern. Insgesamt 3 Konzerte hat Kirchenmusikerin Christine Geitl zur Würdigung Ihres Instruments organisiert, die immer Sonntags um jeweils 17 Uhr stattfinden.

Den Auftakt gestalteten am 1. Mai Organistin Katrin Anja Krauße mit Trompeter Falko Lösche.
" Man darf sich auf weitere herausragende Konzerte in der Homberger Stadtkirche freuen“, so Geitl, die auch auf die Zusatzkonzerte hinweist:
Am 19. Juni ist der namhafte POP-Organist Christoph Brückner mit Organissimo/Power On Pipes (POP!) Gast in Homberg, am 11. September spielt Jens Amend die ihm vertraute Orgel.
Eintritt zu allen Veranstaltungen: FREI(willig).cb.

Himmelsstimmen - Orgel und Knabensopran

Klassische, aber auch ungewöhnliche  Werke für die Königin der Instrumente  werden am Samstag, den 28.5. um 20 Uhr in der Ev. Inselkirche Norderney zu hören sein.  Rosemarie Pritzkat, Organistin aus Hamburg, wird das Konzert auch moderieren und reizvolle Werke zwischen Bach und Brahms bis zur Moderne spielen. Eine weitere Besonderheit wird der Knabensopran Elias Ziegeler sein, 2. Künstler des Abends.

weiter lesen -->
Konzert für Gesang und Orgel in Mönchengladbach

Das Programm dieses besonderen Konzertnachmittages beinhaltet Werke des Barock, der Romantik, Spätromantik und der frühen Moderne. Die Lieder stammen aus den Federn so großer Komponisten wie Alessandro Grandi (Cantabo Domino), Frank Martin (Pater noster) und Louis Vierne.

weiter lesen -->
Marktkonzert "Feuer und Flamme" in Mettmann
Pressenotiz Regionalkantorat Mettmann

Am Samstag, den 4. Juni um 11 Uhr findet das dritte Marktkonzert in St. Lambertus Mettmann statt.
Passend zum Pfingstfest überschreiben die Interpreten Lotte Kosack, Sopran und Matthias Röttger, Orgel ihre Programmauswahl mit dem Titel „Feuer und Flamme“. Es erklingen Werke von Bach, Mendelssohn und Gounod.

Der Eintritt ist frei. Ein Teil des Programmes wird zudem im Hochamt am Pfingstsonntag um 11.30 Uhr in St. Lambertus erklingen.

„Orgel des Jahres 2022“

Unangefochtene Siegerin im Wettbewerb der Stiftung Orgelklang um den Titel „Orgel des Jahres 2022“ ist die historische Orgel in der St.-Pauls-Kirche in Schwaan (Landkreis Rostock). 889 Stimmen entfielen auf das 1861 von Friedrich Wilhelm Winzer in Wismar erbaute Instrument. Platz zwei errang die ...

weiter lesen -->
„Orgel des Monats Mai 2022“ in Meißenheim

Sogar Albert Schweitzer hat auf der „Orgel des Monats Mai 2022“ gespielt. Das 1776 in der Straßburger Werkstatt von Johann Andreas Silbermann gefertigte Instrument befindet sich in der Trinitatiskirche im badischen Meißenheim. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung Orgelklang fördert die anstehende Sanierung mit 5.000 Euro.

weiter lesen -->
Orgelkonzerte in der Schlosskirche Schleiden

Anlässlich des 250-jährigen Jubiläums der König-Orgel in der Schleidener Schlosskirche war für das Jahr 2020 eine neue Orgelkonzertreihe geplant und fertig organisiert [...] Dieses schöne Jubiläum soll nun nachgeholt werden.

weiter lesen -->
"Das Fernwerk aus der Nähe" - Konzertreihe in St. Matthäus München

Im Rahmen eines großen vor über 10 Jahren begonnenen Renovierungs- und Erweiterungsprojekts ist die Steinmeyer-Woehl-Orgel in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nun mit einem in der Münchner Orgellandschaft einzigartigen Fernwerk ausgestattet worden, das im Pfingstgottesdienst am Sonntag, den 5. Juni 2022, um 10 Uhr mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm eingeweiht wird.

weiter lesen -->
SamstagOrgel im Liebfrauenmünster Ingolstadt

Die SamstagOrgel, veranstaltet vom Verein der Freunde der Musik am Münster, gestaltet am Samstag, 21. Mai 2022, um 12 Uhr mit einem halbstündigen Orgelkonzert im Ingolstädter Liebfrauenmünster Franz Hauk.

weiter lesen -->
Orgelworkshop für Klavierspieler und Basiskurs Orgel
Pressenotiz Regionalkantorat Mettmann

Wer möchte einmal seine 88 Klaviertasten gegen 198 Orgeltasten und 2600 Pfeifen eintauschen? Regionalkantor Matthias Röttger bietet dazu Gelegenheit!
Zweimal mittwochs, am 1. und 8. Juni jeweils von 18 - 19 Uhr können Interessierte auf der „Königin der Instrumente“ in St. Lambertus in Mettmann das Orgelspiel probieren. Dabei kann man sowohl eigene (Klavier-) Kompositionen mitbringen, es werden aber auch einfache Literaturstücke zur Verfügung gestellt. Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei. Anmeldung bis zum 27. Mai.
Zudem bietet das Erzbistum Köln nach den Sommerferien einen Basiskurs „Orgel“ an. Interessierte mit guten Klavierkenntnissen erlernen in 20 Einzelstunden die Grundbegriffe des Orgelspiels. Kosten: 250,- €. Anmeldung bis zum 3. Juni.
Info und Anmeldung bei Matthias Röttger, 02104-746741; Email: Matthias.roettger@erzbistum-koeln.de
3. Liebenburger Orgelnacht "Secret Garden"

Der Kulturverein Lewer Däle Liebenburg plant in Kooperation mit dem  Kirchengemeindeverband Liebenburg die 3. Liebenburger Orgelnacht. Bereits 2017 und 2019 wurden diese Orgelnächte mit großer Resonanz durchgeführt [...]
Die Orgelnacht  soll an drei verschiedenen Stationen des Kirchengemeindeverbandes Liebenburg stattfinden.

weiter lesen -->
Gackenbacher Orgelkonzert "English Cathedral Music"
Pressenotiz Gackenbacher Orgelkonzerte

Mit ihren beiden Orgeln gehört die Kath. Kirche St. Bartholomäus in Gackenbach zu den Veranstaltungsorten bedeutender Orgelkonzerte in Rheinland-Pfalz. Namhafte Organisten aus aller Welt zieht es seit 2009 jedes Jahr zu den Gackenbacher Orgelkonzerten. In Kooperation mit „Gegen den Strom – Festival an der Lahn“ präsentieren die Gackenbacher Orgelkonzerte am 12. Juni um 17 Uhr Dan Zerfaß gemeinsam mit dem Chor „Vocalis Frankfurt“.
Ticket-Vorbestellung: 02602-5098 oder konzerte@orgel-gackenbach.de
Orgelkonzerte im Regensburger Dom

In ihrem 12. Jahr wartet die Reihe mit Domorgel-Konzerten mit einem Programm auf, das wieder von renommierten internationalen Organisten bestritten wird und das Werke des Barock, der Klassik, der Romantik, des Impressionismus, der Moderne und Zeitgenössisches vorstellt. Für die diesjährigen Konzerte immer am Mittwochabend im Juni und Juli konnte ...

weiter lesen -->
Krummhörner Orgelfrühling - Rückblick

"Das war schon ein starkes Stück" titelte die Kritikerin Ina Wagner nach dem letzten Konzert des diesjährigen Krummhörner Orgelfrühlings in der Zeit vom 3. - 8. Mai 2022. Sie bezog sich in diesem Fall auf das Abschlusskonzert mit den Roden Girl Choristers unter Leitung von Sonja de Vries, hatte aber durchaus das gesamte Festival im Blick.

weiter lesen -->
Orgelvesper für den Frieden in Herne

Zu einer Orgelvesper für den Frieden in der Reihe der Orgelvespern lädt die St. Pius Gemeinde am Sonntag, 15.05. um 18 Uhr herzlich ein. Yvonne Kortmann und Prof. Torsten Laux spielen für den Frieden und zum ...

weiter lesen -->

Workshop in Düsseldorf
Pressenotiz S. Dierke

Am 20. und 21. Mai bietet der Verband der Katholischen KirchenmusikerInnen im Erzbistum Köln ein Konzert und einen Workshop an unter der Überschrift „Spielt Deine Orgel noch oder groovt sie schon?“. Matthias Nagel wird zu Gast sein.

POP IN CHURCH Konzert
Freitag, 20.05.22, 19 Uhr
Franz-von-Sales Kirche, Siegburger Str. 165
Eintritt 15€/10€ (für Studenten mit Ausweis)

Konzert + Workshop: 25€ statt 30€
(VKK-Mitglieder, Schüler, Düsselpass-Inhaber gegen Vorlage des Ausweises sind frei)

MusikWorkshop > Popularmusik auf der Orgel in Liedbegleitung und freiem Spiel
Dozent: Matthias Nagel
Samstag, 21.05.22 | 9:30-13:30 Uhr
Seifert-Orgel - St. Joseph, Am Langen Weiher 22, 40589 Düsseldorf
Kosten: 15€ (VKK-Mitglieder frei)

Orgelkonzerte 2022 in Sambleben

Seit nunmehr 40 Jahren (!) finden in den Sommermonaten in der Dorfkirche zu Sambleben am Elm viel beachtete Konzerte an der einzigartigen historischen Johann-Daniel-Boden-Orgel von etwa 1776 statt. Die Programme der ...

weiter lesen -->
Rheinberger Abendmusik am 22.05.2022

Die Rheinberger Abendmusik möchte die Konzertbesucher immer auch auf eine Entdeckungsreise mitnehmen, sei es zu selten gehörter Musik – oder auch zu selten zu hörenden Instrumentalkombinationen. Die Kombination von ...

weiter lesen -->

Jubilare des Jahres 2022“ - Orgelvesper in Wuppertal
Pressenotiz Musik am Kolk (T. Pech)

Orgelfreaks werden die Namen kennen, interessierte Hörerinnen und Hörer haben die Möglichkeit, „Orgeljubilare des Jahrs 2022“ bei der kommenden Orgelvesper zum Wochenschluss in der Friedhofskirche Wuppertal, Hochstraße, kennenzulernen, die von Thorsten Pech am Samstag, 7. Mai um 17 Uhr vorgestellt werden.
Dabei erklingen Werke von Johann Kuhnau zum 300. Todesjahr, er war der Vorgänger Bachs im Thomaskantorat, César Franck zum 200. Geburtstag, er gilt als der erste französische Orgel-Symphoniker, und seinem Nachfolger Leon Boellmann im Erinnern an dessen 160. Geburtstag und sein 125. Todesjahr.  Frühe barocke Werke und französische Orgelsymphonik, eher untypisch, aber darstellbar für die in der deutschen Orgelromantik verwurzelte, tiefgründige Wilhelm-Sauer-Orgel von 1898.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang bitten wir um eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit.
Es gibt derzeit keine Einlassbeschränkungen, während des Konzertes ist eine med. oder FFP2-Maske zu tragen.

Wiederbeginn der Orgelkonzerte in der Pauluskirche Ulm

Fast zwei Jahre lang konnten wegen Corona keine Orgelkonzerte in der Pauluskirche stattfinden, doch nun gibt es endlich den Wiederbeginn der internationalen Konzertreihe mit einem Konzert, das Carson Cooman aus ...

weiter lesen -->
Orgelzyklus zum 200. Geburtstag von César Franck (1822-1890)

In drei Konzerten wird in der Nürnberger Frauenkirche im Mai des bedeutenden französischen Komponisten, Organisten und Pädagogen César Franck gedacht, der vor 200 Jahren im belgischen Lüttich das Licht der Welt erblickte. Den ...

weiter lesen -->
Ruben Sturm wird neuer Domorganist im Münchner Dom

Die Stelle des Domorganisten des Münchner Doms zu Unserer Lieben Frau wird zum 1. September neu besetzt. Ruben Sturm, derzeit Organist der Kathedrale des Bistums Rottenburg-Stuttgart sowie Professor an der Hochschule für Kirchenmusik der Diözese, folgt auf Domvikar Monsignore Hans Leitner, der diesen Dienst für 18 Jahre bis zum 1. Januar ausübte.

weiter lesen -->
Jubiläums-Festwoche in Wuppertal

Zur FESTWOCHE "25 Jahre Sauer-Orgel an St. Johann Baptist" laden wir Sie von Herzen ein!
Eröffnen wird das silberne Jubiläum die Konzertorganistin ...

weiter lesen -->

Marktkonzert in Mettmann
Pressenotiz Regionalkantorat Mettmann

Am Samstag, den 7. Mai um 11 Uhr findet das zweite Marktkonzert in St. Lambertus statt.
Durch den Marienmonat Mai inspiriert steht die Matinee unter dem Leitgedanken „Ave maris stella“ (Meerstern sei gegrüßt – ein alter marianischer Hymnus aus dem 9. Jahrhundert). Es erklingen Werke von Rheinberger, Guilmant und Hakim. Unter der Leitung von Daniel Posdziech, der auch Orgelwerke spielen wird, singt der Frauenchor „Voix femme“. Der Eintritt ist frei.

Orgelspaziergang in Speyer

Nach zwei Jahren Corona geschuldeter Abstinenz lädt der Ökumenische Kantorenkonvent Speyer (ÖKKS) für Sonntag, 8. Mai, zum Orgelspaziergang mit vier kleinen hochkarätigen Konzerten an den  Instrumenten der Innenstadtkirchen.

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie den weiteren Auf- und Ausbau unseres Portals
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
.

Vielen Dank.


Orgelmatinée "Musik und Texte" in München

Die Orgelmatinée am Sonntag, den 8. Mai 2022, um 11.30 Uhr in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz steht ganz im Zeichen des Frühlings.

weiter lesen -->
Maria Rainer Orgelsommer von Mai bis Oktober 2022
Pressenotiz Andreas Dasser

Der erste Maria Rainer Orgelsommer 2022 lädt ein, zu abwechslungsreichen Konzerten mit renommierten Organisten aus dem Umland. Die romantisch geprägte Orgel in der wunderschönen Pfarr- und Wallfahrtskirche Hl. Kreuz im idyllisch gelegenen Ort Maria Rain lädt alle Zuhörer und Kulturinteressierte ein, sich in Ihre wunderbare Klangwelt verzaubern zu lassen. 
Lassen Sie sich den unvergesslichen Moment nicht entgehen und besuchen Sie ein oder mehrere Konzerte in einer wunderschönen Kirche mit toller Austik und spannenden Programmen.

Termine des Orgelsommers (PDF)
Orgelkonzert in Mandelsloh
Pressenotiz Kirchengemeinde Mandelsloh / Alte Musik im Neustädter Land e.V. / Jan Katzschke

Mit dieser Email möchten wir auf ein besonderes Orgelkonzert hinweisen, das am kommenden Samstag, 23. April um 19.00 Uhr in der Kirche St. Osdag in Mandelsloh stattfinden wird. Pavel Cerny aus Prag, ein fantastischer Organist und langjähriger Freund und Weggefährte von Organist Jan Katzschke, wird an die romantische Furtwängler-Orgel von 1878 kommen, um Werke von Bach, Mendelssohn und ukrainischen Komponisten zu spielen. Veranstalter sind die Kirchengemeinde Mandelsloh und der Verein Alte Musik im Neustädter Land e.V.

Pavel Cerny setzt sich in besonderer Weise für die Menschen in der Ukraine ein. So hat er u.a. in Prag ein 24-Stunden-Orgelkonzert organisiert, mit dem ukrainische Künstler unterstützt wurden. Dies wurde im kriegsgebeutelten Land als starke Ermutigung wahrgenommen.
Das Konzert in Mandelsloh wird vom Kunstmäzen Geoffrey Piper aus Luxemburg finanziert. Dies macht es möglich, daß die Einnahmen des Abends (Eintritt frei, Spenden am Ausgang) einem guten Zweck, der derzeitigen Ukraine-Nothilfe der Hilfsorganisation GAIN, zugute kommen können.
Festwochenende zur Orgel-Wiedereinweihung in Berlin

In der evangelischen Heilig-Kreuz-Kirche in Berlin-Kreuzberg erklingt seit 2001 die amerikanische HOOK-Orgel. Sie ist bereits 150 Jahre alt und hatte im Jahr 2021 eine umfassende Restaurierung nötig. Alle Maßnahmen wurden behutsam und denkmalgerecht ausgeführt. Die beauftragte Orgelbauwerkstatt Schulte aus dem Bergischen Land hat umfangreiche Erfahrungen mit angloamerikanischem Orgelbau. Im März 2022 konnten zum Restaurierungsabschuss alle Pfeifen wieder eingebaut werden - und 30 neue tiefe Töne in Form einer Trombone kamen dazu.

Nach dieser umfangreicher Restaurierung soll die Wiedereinweihung der außergewöhnlichen Orgel mit einem außergewöhnlichen Festwochenende
gefeiert werden: ...

weiter lesen -->
Orgelvesper für den Frieden in Herne

Zu einer Orgelvesper für den Frieden in der Reihe der Orgelvespern lädt die St. Marien-Gemeinde Herne-Bauckau am Sonntag, 24.04. um 18 Uhr herzlich ein. Yvonne Kortmann und Prof. Torsten Laux spielen für den Frieden und zum Jubiläumsjahr 1722/2022 „300 JAHRE WOHLTEMPERIERTES KLAVIER I.

weiter lesen -->
Orgelzyklus zum 200. Geburtstag von César Franck in Nürnberg

In drei Konzerten wird in der Nürnberger Frauenkirche im Mai des bedeutenden französischen Komponisten, Organisten und Pädagogen César Franck gedacht, der vor 200 Jahren im belgischen Lüttich das Licht der Welt erblickte. Den Großteil seiner Orgelwerke schrieb er für Instrumente aus der berühmten Werkstatt Aristide Cavaillé-Colls, insbesondere die ...

weiter lesen -->

Orgelkonzert am Ostermontag in Würzburg
Pressenotiz Augustinerkloster Würzburg

Beim traditionellen Orgelkonzert am Ostermontag, 18. April um 19.30 Uhr spielt der Würzburger Domorganist Stefan Schmidt Werke César Franck (Prière, Fantaisie A-Dur, Grande Pièce Symphonique) sowie Improvisationen. Dieses Konzert eröffnet die Reihe „César Franck komplett“. Im Rahmen dieser Reihe werden der Würzburger Domorganist Stefan Schmidt und Hans-Bernhard Ruß von der Augustinerkirche Würzburg in vier Konzerten sämtliche großen Orgelwerke von des Vaters der französischen Orgelsinfonik, César Franck, spielen. Diese Konzerte anlässlich seines 200. Geburtstages werden abwechselnd in der Augustinerkirche und dem Kiliansdom stattfinden.
Der Eintritt ist frei, bitte tragen Sie eine FFP2-Maske.

Krummhörner Orgelfrühling 03.-08. Mai 2022

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause findet in der ersten vollen Maiwoche wieder ein Krummhörner Orgelfrühling statt. Sechs Konzerte und ein Festgottesdienst stehen unter dem Motto „In alle Lande dringt, was ihre Stimme singt“ (Genfer Psalter 19,2) auf dem Programm. Auf das übliche Rahmenprogramm der Vorjahre mit einer Orgelreise, einer Lesung aus dem Schrank oder auch einem Workshop für Jugendliche wird in diesem Jahr verzichtet bzw. die Veranstaltungen sind zu einem späteren Zeitpunkt angesetzt.

weiter lesen -->
Konzert für Orgel und Trompete am Ostersonntag in Schleiz

Die Konzertsaison 2022 auf Schloß Burgk wird am Ostersonntag, 17. April um 16 Uhr, mit einem Konzert für Orgel und Trompete in der Burgker Schlosskapelle eröffnet. Unter dem Titel ”Musik ist der beste Trost” - einem Zitat von Martin Luther - lassen ...

weiter lesen -->

Elberfelder Kirchenmusik-Akzente
Pressenotiz Musik am Kolk - T.Pech

Kirchenmusikalische Akzente sind während der Osterfesttage "Am Kolk" und in der Friedhofskirche zu erleben.

Zum Gründonnerstags-Gottesdienst in der Alten luth. Kirche am Kolk, der am 14. April um 18 Uhr stattfindet, musizieren die Bettina Baumann, Violoncello und Thorsten Pech, B.c. Werke von Cirri, Telemann und Vivaldi. Die gottesdienstliche Leitung hat Pfr. Dr. Jonathan Hong.

Choräle aus der Johannes - und Matthäus - Passion von Bach sind im Karfreitags-Gottesdienst mit Abendmahl am 15. April um 10 Uhr in der Friedhofskirche zu hören. Es singt die Projektkantorei Friedhofskirche unter Leitung von Thorsten Pech, der auch die Orgel spielt. Die gottesdienstliche Leitung hat Pfr. i.R. Andreas Knorr.

Österliche Freudenmusiken sind am Ostersonntag, 17. April um 10 Uhr in der Friedhofskirche zu hören. Tina Hermann, Sopran und Arian Stettler, Tenor singen, begleitet von Thorsten Pech an der Orgel, Musik von Bach und Vivaldi. Die gottesdienstliche Leitung hat Pfr. Dr. Jonathan Hong.
Um 16 Uhr eröffnet dann die diesjährige Reihe des „ORGELpunkt4“ in der Friedhofskirche. Thorsten Pech spielt „Österliches“ an der Wilhelm-Sauer-Orgel.

Weitere kirchenmusikalische Akzente in den Bezirkskirchen sind der Gemeindehomepage  www.elberfeld-nord.de  zu entnehmen.

Karfreitag bis Ostern - Musik an der Gedächtniskirche Speyer

Beim kommenden Karfreitagsgottesdienst in der Gedächtniskirche Speyer singt um 10h der Chor der Diakonissen Liedsätze von Passionsliedern aus alter und neuer Zeit. Die Leitung hat Kantorin Ruth Zimbelmann, den Gottesdienst hält Dekan Jäckle, Robert Sattelberger spielt an der Chororgel.
Am Abend um 18h spielt Robert Sattelberger an der ...

weiter lesen -->
ORGELpunkt4 in Wuppertal
Pressenotiz T.Pech

Am Ostersonntag, dem 17. April startet um 16 Uhr wieder die Konzertreihe unter dem Titel „ORGELpunkt4“ in der Friedhofskirche an der Hochstraße in Wuppertal. Die historische Wilhelm-Sauer-Orgel steht dabei im Mittelpunkt des Konzertes, das von Thorsten Pech mit österlicher Musik gestaltet wird.  Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Druckenmüller, Herzog, Weyhrauch sowie eine freie Orgelimprovisation.

Nach zwei Jahren Corona—Zeiten sind erstmalig wieder keine Einschränkungen und keine Voranmeldung mehr notwendig. Das Tragen einer med. Maske ist verpflichtend, die FFP2-Maske wird empfohlen. Vor dem Konzert ist bis 15.30 Uhr eine Turmbesteigung möglich, nach dem Konzert kann der hist. Spieltisch des Instrumentes in kleinen Gruppen besichtigt werden, hier ist eine FFP2-Maske verpflichtend.  Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende für die Kirchenmusik erbeten.
„Ellipse“ - Abschlusskonzert "fastenZEITraum" in Gießen

Am kommenden Samstag, den 9. April 2022 um 17 Uhr, gastieren zum Abschluss der „fastenZEITraum“-Reihe Evelin Degen (Flöte) und Matthias Geuting (Orgel), vom E-MEX-Ensemble für Neue Musik (Köln/ Essen) in der Kulturkirche St. Thomas Morus Gießen.

weiter lesen -->
Klangzauber in Altenstadt-Rodenbach

[,,,] Herzliche Einladung für das besondere Sonntagskonzert am 10. April 2022 um 17 Uhr  in der Ev. Kirche 63674 Rodenbach im Ev. Dekanat Büdinger Land.

weiter lesen -->
Französische Orgelmusik zur Passion in St. Ludwig Darmstadt

Gleich zwei bedeutende Passionszyklen der französischen Orgelsymphonik erklingen im April in St. Ludwig Darmstadt:
Am 8. April um 19 Uhr ist der Organist Tobias Skuban zu Gast, der den Kreuzweg von Marcel Dupré interpretieren wird. [...]
Am 9. April um 18 Uhr erklingen die „Sept Chorals-Poems“ von Charles Tournemire über die Sieben Worte Christi am Kreuz von Charles Tournemire.

weiter lesen -->
Orgelmatinée "Musik und Texte" in München

1885 führte Charles-Marie Widor in Paris Bachs Matthäuspassion auf. Für die Bachrezeption in Frankreich ist Widors Bedeutung kaum zu überschätzen, und auch das Studium der Bachschen Orgelwerke, zu deren Verständnis er übrigens wichtige Anregungen von seinem Schüler Albert Schweitzer erhielt, war für ihn grundlegend. 1925 veröffentlichte er unter ...

weiter lesen -->
Interreligiöser Musik-Verein in Kaiserslautern gegründet

Am Samstag, 19. März ist in der Friedenskirche in Kaiserslautern der „Interreligiöse Musik Verein“ (IMV) gegründet worden. Der neugegründete
Verein versteht sich als ökumenisch interreligiös, interkulturell und interdisziplinär. Als Zielsetzung verfolgt der IMV religiöse Kirchen- und
Orgelmusik in Kaiserslautern, der Nord- und Westpfalz, aber auch überregional durch Initiierung von Kultur/Musik/Orgel plus Eventfestivals zu fördern.

weiter lesen -->
Michaelskonzert mit Martin Riccabona
Pressenotiz Michaelsmusik München

Am Freitag den 1. April findet in der Jesuitenkirche St. Michael um 20.00 Uhr ein Michaelskonzert mit Martin Riccabona aus Linz statt.
Er ist 2. Preisträger der internationalen Orgelwettbewerbe Daniel Herz in Brixen (2012), Paul Hofhaimer in Innsbruck (2013) und Schnitger in Alkmaar (2017) sowie Gewinner des Grand Prix d'ECHO in Freiberg 2014, der ihm den Titel Young ECHO-Organist of the Year 2015 einbrachte. 2017 gewann er zudem den Nibelungen-Wettbewerb des Lions Club Linz. [...]
In St. Michael spielt Martin Riccabona Werke von Karg-Elert, Martin, Dupré und Vierne.

Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Herzliche Einladung - wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln für Konzerte (Aktuell: 2G). Es besteht FFP2-Maskenpflicht am Platz. Kurzfristige Änderungen möglich.
Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Der Traum gemeinsamer Kulturen, Geschichten, Werte und Ziele steht für das Motto „Vision Europa“ des 34. Festivals Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd: Vom 14. Juli bis 7. August bieten herausragende Interpreten und junge Entdeckungen aus ganz Europa grenzüberschreitende Musik-Erlebnisse.

weiter lesen -->

Passionskonzert in Wolfsburg
Pressenotiz Kirchenmusik Wolfsburg (S. Nostheide)

Wir laden Sie herzlich zu einem Passionskonzert am Sonntag, den 27. März 2022 um 18 Uhr in die Christuskirche Wolfsburg ein (Achtung: Zeitumstellung!). Es erklingen Werke von Bach, Hesse und Rüfer an der Orgel, wobei Ole Magers die Orgel auch gemeinsam mit Sandra Nostheide zum Klingen bringen wird. Ergänzt wird das Programm durch stimmungsvolle Gesangsstücke aus der Moderne (Pärt) sowie der Romantik (Rheinberger). Lassen Sie sich überraschen!

Eintrittskarten zu 8,- € (ermäßigt 5,- € für Schüler, Studenten und Fördervereinsmitglieder; Familien 15,- €) sind an der Abendkasse erhältlich. Das Konzert folgt dem Hygienekonzept der Stadtkirchengemeinde Wolfsburg und findet unter 3G statt. Bitte sorgen Sie ggf. rechtzeitig für eine Testmöglichkeit, da wir vor Ort keine vorhalten können.

Orgelsoirée zur Fastenzeit

Am Sonntag, den 27. März 2022 wird nach längerer Winterpause um 17 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Margaret die herausragende Orgel von Moser/Schwenk/Klais - die von 2018 bis 2020 generalsaniert, modernisiert und erweitert wurde - wieder erklingen.

weiter lesen -->

Orgelkonzert I - Zum 337. Geburtstag von Johann Sebastian Bach
Pressenotiz Augustinerkirche Würzburg

Mit dem Konzert am 337. Geburtstag von J.S. Bach startet die Reihe der diesjährigen Orgelkonzerte in der Augustinerkirche Würzburg. Am Montag, 21. März 2022 um 19.30 Uhr wird mit Christian Barthen aus Augsburg einer der profiliertesten und virtuosesten Organisten der jüngeren Generation zu Gast sein. Sein Programm wird gerahmt von den beiden berühmtesten Kompositionen über den Namen B-A-C-H, den Fantasien von F. Liszt und M. Reger. Neben dem Geburtstagskind J.S. Bach werden auch noch Ch.M. Widor und M. Dupré musikalisch zu Wort kommen.
Der Eintritt ist frei. Es gilt (nach den derzeit geltenden Regelungen) die 3-G-Regel.

„Hoffnung im Dunkeln“ – Benefiz-Orgelkonzert für Flüchtende aus der Ukraine
Pressenotiz Regionalkantorat Mettmann

Am Sonntag, den 27. März um 17 Uhr findet in St. Thomas Morus Mettmann, Breslauer Str. 1 das dritte Orgelkonzert im Rahmen der Reihe „Das gesamte Orgelwerke von Felix Mendelssohn Bartholdy“ statt. Aufgrund der aktuellen dramatischen Situation in der Ukraine werden in diesem Konzert Orgelmusik und Textimpulse zu einer besonderen Einheit verschmelzen, um „Hoffnung im Dunkeln“ zu spenden. Oleg Pankratz interpretiert von Mendelssohn die Sonate Nr. 2 in c-Moll und Sonate Nr. 3 in A-Dur sowie Präludium & Fuge Nr. 1 in c-Moll. Antje Rauh wird mit ausgewählten Texten die besondere Stimmung vertiefen. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für Flüchtende aus der Ukraine wird gebeten. Für den Zugang gilt die 3 G-Regelung.

Auftakt der Gackenbacher Orgelkonzerte mit Maurice Clerc

Maurice Clerc, 1946 in Lyon geboren, gilt international als einer der ganz bedeutenden Botschafter der Orgelmusik, gab er doch im Laufe seiner langen Karriere rund 1300 Konzerte in mehr als 20 Ländern auf vier Kontinenten. [...]
Der emeritierte Organist der Kathedrale von Dijon, langjährige Professor am dortigen Konservatorium und Ritter des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gilt als Spezialist auf dem Gebiet der französischen Musik des 19. und 20. Jahrhunderts. Das spiegelt sich auch im Programm für die Gackenbacher Orgelkonzerte wider, welches sechs bedeutenden Komponisten gewidmet ist, die allesamt Landsleuten von Maurice Clerc waren oder doch zumindest in Frankreich ihre Wirkungsstätte fanden.

weiter lesen -->

Orgelvesper für den Frieden in Herne
Pressenotiz Y. Kortmann - Herne

Zu einer Orgelvesper für den Frieden in der Reihe der Orgelvespern lädt die St. Marien Gemeinde am Sonntag, 20.03. um 21 Uhr in Herne Baukau herzlich ein.
Yvonne Kortmann und Prof.Torsten Laux spielen für den Frieden und zum Jubiläumsjahr 1722/2022 „300 JAHRE WOHLTEMPERIERTES KLAVIER I (Gesamtaufführung 2022 in Herne) Musik von Johann Sebastian Bach, César Franck, Marcel Dupré u.a.
Die Orgelvesper findet um 21 Uhr zur illuminierten Marienkirche statt.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei – um eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit wird gebeten.

Orgelmusik zur Mittagszeit in Celle
Pressenotiz Stadtkirche St. Marien Celle

Johann Ludwig Krebs (1713 - 1780) wird oft mit seinem berühmten Lehrer Johann Sebastian Bach („der einzige Krebs in meinem Bach“) verglichen. Das wird der eigenständigen Bedeutung des Komponisten jedoch nur teilweise gerecht. So zeigen sich in seinem Präludium und Fuge d-Moll höchst eigenständige Züge, die schon weit voraus in die Zeit der Klassik reichen: Das außergewöhnlich umfangreiche Werk mit einer Spieldauer von einer knappen halben Stunde lebt weniger von der kunstvollen Konstruktion als vielmehr vom lebendigen Kontrast ganz verschiedener klanglicher Elemente. Michael Voigt spielt das Werk in einer Mittagsmusik am Samstag, den 19.3.2022 um 12.00 Uhr im Rahmen der Passionsmusikreihe „Leidens-Kunst“ in der Stadtkirche St. Marien Celle. Es gilt die 3G-Regel.

Orgel satt - 30 Minuten (Orgel-)Musik, Kurzandacht und Beisammensein nach aktuellen Möglichkeiten
Pressenotiz Regionalkantorat Gesundbrunnen Berlin

Herzliche Einladung zur Passionsandacht in der kommenden Woche am 16.3. um 19 Uhr in der St. Pauls-Kirche! Es wird Musik für Gitarre und Orgel erklingen: Das Lautenkonzert in D von Vivaldi und eine Originalkomposition für die Besetzung von DeBlasio: "God is our Righteousness". Gelegenheit zum konzentrierten Nachlauschen auf die Saitenklänge wird es bei der Aufführung des Werks "Ecos de Sefarad" (Echos von Sefarad) von Joaquín Rodrigo für Gitarre solo geben. Es spielt die wunderbare Eva Beneke, die Begleitung an der Orgel übernimmt Annette Diening, die Andacht hält Pfarrer Andreas Hoffmann. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Abendmusik in Speyer
Pressenotiz Gedächtniskirche Speyer

Am kommenden Sonntag, dem 13. März 18h werden die „Geistlichen Abendmusiken“ in der Speyerer Gedächtniskirche fortgeführt.
Marina Jutz (Sopran), Peter Jutz (Violine) und Robert Sattelberger (Orgel) musizieren ein vielfältiges Programm zum Thema Passion, u.a.
Werke von Bach, Haydn, Rossini bis Barber. Oberkirchenrat in Ruhe Dr. Klaus Bümlein wird mit Worten das Passionsgeschehen begleiten, der Eintritt ist frei!

Benefizkonzert in Kelsterbach
Pressenotiz Christoph Brückner

Den Menschen in der Ukraine widerfährt gerade unsagbares Leid, dem wir fassungslos und ohnmächtig gegenüberstehen. Wir möchten helfen.
Deshalb veranstaltet die Ev. St. Martinsgemeinde am Sonntag, den 13. März um 19:30 Uhr ein ökumenisches Benefizkonzert in der St. Martinskirche, Kelsterbach.
Der Organist Christoph Brückner, der bereits in der Vergangenheit mit mehreren Crossovern von Klassik bis Rock, Pop und Jazz die „Königin der Instrumente“ von einer etwas „anderen“ Seite als gewöhnlich zeigte, sowie das Balladentrio „GaPeJo“ versprechen ein abwechslungsreiches Programm. Es wird aber auch Momente der Besinnung im Gebet mit Pfarrerin Lee geben. Als Abschluss werden wir vor der St. Martinskirche eine Lichterkette als Zeichen der Hoffnung bilden.
Der Eintritt zum Konzert ist frei(willig). Ihre Spenden gehen an den Ukrainischen Verein in Mainz, der auch bereits bei der Kundgebung der Stadt Kelsterbach 6.3.2022  unterstützt wurde. Es gelten die 3G-Regelungen, in der Kirche muss auch am Sitzplatz eine Maske getragen werden
X. Worpsweder Orgelfestwochen - II. Konzert
Pressenotiz Zionskirche Worpswede

Das zweite von drei Jubiläumskonzerten! Der Domorganist und Professor an der Hochschule für Künste in Bremen Stephan Leuthold  wird an der Ahrend-Orgel Kompositionen nicht nur barocke Werken, sondern auch Musik aus der Zeit der Romantik. Es werden Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Dieterich Buxtehude, Georg Friedrich Händel und Domenico Zipoli erklingen.

Bei der Veranstaltung wird 3G-Regel angehalten.
Gäste dürfen die FFP2-Maske am Platz abnehmen.


Cellosuite zur Mittagszeit in Celle
Pressenotiz Stadtkirche St. Marien Celle

Der Neustrelitzer Cellist und Komponist Torsten Harder ist ein zwischen vielen musikalischen Genres jonglierender „Universalkünstler und Freigeist“. Seit 1996 ist der inzwischen 56jährige in verschiedensten Projekten freischaffend tätig: So wird im April im Landestheater Neustrelitz seine erste Oper „Sophie Charlotte“ uraufgeführt.
Zu seinen musikalischen Grundpfeilern zählen jedoch besonders die Cellosuiten von Johann Sebastian Bach, deren erste und bekannteste in G-Dur BWV 1007 im Rahmen einer gut halbstündigen Mittagsmusik am Samstag, den 12.3.2022 um 12.00 Uhr in der Stadtkirche St. Marien Celle erklingt. Jedoch nicht nur so, wie Bach sie geschrieben hat, sondern mit ganz persönlichen kompositorischen und improvisierten Erweiterungen, gemeinsam mit Michael Voigt am Orgelpositiv. Es gilt die 3G-Regel.

Trio Anglicore eröffnet fastenZEITraum-Konzertreihe in Kulturkirche Gießen

Am Samstag, den 5. März um 17 Uhr, eröffnet das Trio Anglicore die Reihe mit Konzerte der Neuen Improvisierte Musik im fastenZEITraum in der Kulturkirche St. Thomas Morus, Grünberger Straße 80.

weiter lesen -->
X. Worpsweder Orgelfestwochen - Konzert 1
Pressenotiz Worpsweder Orgelmusik

Margareta Hürholz spielt am 06.03.2022 um 17 Uhr an der Ahrend-Orgel der Zionskirche Worpswede Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Dieterich Buxtehude, Jan Pieterszoon Sweelinck, Bernardo Storace und Anthoni van Noordt.

Bei der Veranstaltung wird 3G-Regel, das Tragen der FFP2-Maske und Abstand-Regel angehalten (laut den Handlungsempfehlungen vom 25.02.22 für Veranstaltungen über 50 Personen, gelten ab 4. März 2022).
Ostermontagskonzert in Herbstein

Mit schöner Regelmäßigkeit findet das beliebte und traditionelle Ostermontagskonzert auch 2022 wieder an der klanggewaltigen Förster & Nicolaus-Orgel von 1961 statt. Brückner spricht dem Herbsteiner Instrument „Domorgelqualitäten“ zu.  Termin: 18.04.2022 um 17 Uhr in St. Jakobus Herbstein.

weiter lesen -->
Rheinberger Abendmusik mit Musik für zwei Trompeten und Orgel

Gleich drei Interpreten gestalten gemeinsam die Rheinberger Abendmusik am 20. März 2022 um 18.30 Uhr in der Kirche St. Peter in Rheinberg. Auf dem Programm stehen Werke für zwei Trompeten und Orgel, die von Claudio Del Popolo (Leverkusen/D) und Julien Theodor (Malmedy/B) an den Trompeten und Christoph Bartusek (Rheinberg) an der Orgel aufgeführt werden.

weiter lesen -->
Orgelmatinée Musik und Texte in München

Das Programm der Orgelmatinée am Sonntag, den 13. März 2022, um 11.30 Uhr in der Münchner Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz nimmt auf die beginnende Passionszeit Bezug, aber dennoch darf eine Komposition des großen Jubilars des Jahres 2022 nicht fehlen.

weiter lesen -->
Michaelskonzert mit Roman Hauser
Pressenotiz Michaelsmusik München

Am Freitag den 4. März findet in der Jesuitenkirche St. Michael in München um 20:00 Uhr ein Michaelskonzert mit Roman Hauser aus Wien statt. Roman Hauser ist Hauptorganist an der Jesuitenkirche in Wien sowie künstlerischer Leiter der Zyklen „Liturgien im Sommer“ und „Die Goldene Stunde“ ebenda. Seit Herbst 2020 unterrichtet er Orgelimprovisation an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. In St. Michael spielt Roman Hauser Werke von Lindberg, Gutmann, Dupré und Improvisation.
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Hinweis: Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln für Konzerte (Aktuell: 2G). Es besteht FFP2-Maskenpflicht am Platz. Kurzfristige Änderungen möglich.

Kolker Orgelvesper in der Alten luth. Kirche Wuppertal
Pressenotiz Musik am Kolk (T. Pech)

Die kommende Kolker Orgelvesper zum Wochenschluss findet diesmal wieder am eigentlichen Stammsitz der "Kolker Kirchenmusik" in der Alten luth. Kirche am Kolk, Eingang Schöne Gasse, statt. Am Samstag, 5. März um 17 Uhr sind Werke für zwei Tastenspieler zu hören.
Reinhard Lahm, Cembalo und Thorsten Pech, Orgelpositiv lassen Musik von J.S.Bach, C.Ph.E. Bach sowie Altitalienische Meister erklingen.
Der Eintritt ist wie immer am Kolk frei, am Ausgang wird um eine Spende zur Förderung der Konzertreihe gebeten.

Derzeit ist noch eine verbindliche Anmeldung mit Sitzplatz-Reservierung über das Portal elberfeldnord.church-events.de notwendig. Sie können auch während der Bürozeiten (Mo,Mi und Do zwischen 10-12 Uhr) im Kantorat unter 69 55 762 anrufen und vorbestellen. 
Es gelten die 2G - und AHA-Regeln sowie das Tragen einer FFP2-Maske, auch während des Konzertes. 
Weitere Detail-Information finden sich auch im Internet unter www.musikamkolk.com 


Bitte unterstützen Sie den weiteren Auf- und Ausbau unseres Portals
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
.

Vielen Dank.


Orgelkonzert zur Fastenzeit in Nürnberg

Auch wenn es einem aufgrund der aktuellen Geschehnisse in der Ukraine die Sprache verschlägt, so kann doch die Musik eine Ausdrucksform sein, in der die Bedrängnis und das menschliche Leid „zu Wort“ kommen. Ganz in diesem Sinne – wenn auch nicht vom tagesaktuellen Geschehen angestoßen – versteht sich das Programm beim Orgelkonzert am 20. März um 17 Uhr in der Frauenkirche am Hauptmarkt.

weiter lesen -->
Wochenschluss-Andacht in Celle
Pressenotiz Ev. Kirchengemeinde Celle-Neuenhäusen

Am Freitag, 25. Februar, lädt die Neuenhäuser Kirchengemeinde, Kirchstraße 50, um 18.00 Uhr ein zu einer Musikalischen Wochenschluss-Andacht. Kerzenlicht, Gebet, Musik und Worte von Pastorin Carola Beuermann wollen Trost, Ruhe, Besinnung und Zuversicht schenken und zum Nachdenken anregen in dieser besonderen Zeit. Carla Lottmann (Blockflöte) und Ekkehard Popp (Orgel und Klavier) spielen Werke von Benedetto Giacomo Marcello und Georg Philipp Telemann. Den Gemeindegesang begleitet Ekkehard Popp. Es gelten 3G und FFP-2-Maskenpflicht.
Orgelmusik zur Mittagszeit
Pressenotiz Stadtkirche St. Marien Celle

Im Rahmen der Passionsmusikreihe „Leidens-Kunst“ findet am Samstag, den 5.3.2022 um 12.00 Uhr eine halbstündige Mittagsmusik in der Stadtkirche St. Marien Celle statt. Es gilt die 3G-Regel. Michael Voigt spielt mit Toccata und Fuge d-Moll BWV 538 eines der reifsten und bekanntesten Orgelwerke von Johann Sebastian Bach (1685 - 1750). Der Beiname „die Dorische“ dient der Unterscheidung von „der“ Toccata d-Moll BWV 565, die zwar viel eher im norddeutschen Toccaten-Stil geschrieben ist, aber nicht das fein differenzierte Farbenspiel der „Dorischen“ aufweist. Die ganze Klangpalette der Kröger/West-Barockorgel ist in den zwölf Variationen der Partita über den Passionschoral „Sei gegrüßet Jesu gütig“ BWV 768 zu hören. Nicht nur klanglich, sondern auch kompositorisch schöpft Bach hier aus dem Vollen: von leisen, meditativen Tönen bis hin zum festlichen Plenum.
fastenZEITraum - Forum für Neue Improvisierte Musik

Während der gesamten Fastenzeit lädt die Kulturkirche St. Thomas Morus, Grünberger Straße 80, vom 5. März bis zum 9. April immer samstags von 17 bis 18 Uhr zu ausgewählten Konzerten der Neuen Improvisierten Musik.

weiter lesen -->

Orgelkonzert zum Faschingssonntag
Pressenotiz Gedächtniskirche Speyer

„Unerhörtes…!“, unter diesem Titel spielt Robert Sattelberger an der Chororgel der Gedächtniskirche Speyer weltliche und heitere Orgelwerke, am Faschings-Sonntag, dem 27. Februar um 18h. Es erklingen Werke vom Frühbarock bis zur Moderne, was genau, das soll eine Überraschung sein. Durch das Programm führt Altkirchenpräsident Eberhard Cherdron in bewährter Manier, EinTritt frei, Spende erbeten.

Ökumenischer Orgelwinter Darmstadt: Fastnachtskonzert
Pressenotiz Regionalkantorat Darmstadt

Das Abschlusskonzert des Ökumenischen Darmstädter Orgelwinters am 26.02.2022 um 18 Uhr verspricht besonders unterhaltsam zu werden: Zu Gast in der Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt ist Lutz Brenner, seit 2020 Diözesankirchenmusikdirektor für das Bistum Mainz, außerdem Lehrbeauftragter für Orgelimprovisation und Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe. In seinem Programm verbindet er Sätze aus dem Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns mit heiteren Originalwerken und Transkriptionen von Meyerbeer, Lefébure-Wély, Nigel Ogden und anderen. Höhepunkt des Abends wird sicher eine eigene Improvisation über Fastnachtsmelodien unter dem Titel „Meeeenz Helau und Kölle Alaaf“.

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Finanzierung der Reihe sind erbeten. Die Anmeldung ist möglich auf der Internetseite der Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt. Für Konzerte gilt die 2G+-Regel.

Konzert für Gesang und Orgel in Mönchengladbach

Am Sonntag, den 6. März 2022 um 17.00 Uhr gestalten die Sopranistin Stefanie Kunschke und Reinhold Richter ein Konzert für Gesang und Orgel. Das Programm steht unter dem Motto „…. mit Engelszungen“ und beinhaltet ausschließlich Vokal- und Orgelmusik der Romantik, Spätromantik und der Moderne.

weiter lesen -->
Faschingsvesper in Herne

Am Sonntag 20.02.2022 findet in St. Marien Herne-Baukau in der Bismarckstraße 72 eine Faschingsvesper um 21 Uhr statt.
Zum JUBILÄUMSJAHR 1722/2022 "300 JAHRE WOHLTEMPERIERTES KLAVIER I +II" steht diesmal die Tonart A-Dur/A-moll im Mittelpunkt und ganz besonders der Karneval der Tiere von Camille Saint-Saens in der Bearbeitung für Orgel vierhändig von Torsten Laux, neben Werken von ...

weiter lesen -->
„Orgel des Monats Februar 2022“ in Haimar

Die historische Orgel in der St.-Ulrichs-Kirche im niedersächsischen Haimar ist die „Orgel des Monats Februar 2022“ der Stiftung Orgelklang. Im Jahr 1886 von der Hannoveraner Firma „P. Furtwängler & Hammer“ mit 15 Registern erbaut, gehört das Kegelladeninstrument zu den wenigen noch gut erhaltenen Zeugnissen der Orgelbaukunst der Jahrhundertwende.

weiter lesen -->

Ökumenischer Orgelwinter Konzert 3: Drei Trompeten, Pauken und Orgel
Pressenotiz Regionalkantorat Darmstadt

Das dritte Konzert des Ökumenischen Darmstädter Orgelwinters verspricht besonders festliche Klänge: Die Orgel, gespielt von Jorin Sandau, tritt in Dialog mit drei Trompeten (Noriko Abe, Andrea Braun und Alexander Sauer) und Pauke (Heidi Merz). Es erklingen Originalwerke und Bearbeitungen von Bach, Mouret, Franck, Dvorak und Hovhaness.

Konzertbeginn ist am Samstag, 12. Februar um 18 Uhr in der Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Es gelten 2G+-Bedingungen. Anmeldung möglich unter: https://bistummainz.de/pfarrei/darmstadt-st-ludwig/startseiten/termine/veranstaltung/Oekumenischer-Orgelwinter-00002/?instancedate=1644685200000

Eröffnung Bordenauer Orgelsommer 2022
Pressenotiz Jan Katzschke

Am Samstag, 12. Februar spielt Jan Katzschke um 17.00 Uhr zur Eröffnung des "Bordenauer Orgelsommer 2022" ein Konzert in der St. Thomas-Kirche Bordenau. Die kostbare Orgel des hannoverschen Hoforgelbauers Bethmann von 1822 soll restauriert und rekonstruiert werden. Auf dem Programm stehen Werke von Böhm, Bach, Händel und Mendelssohn sowie Komponisten aus Bethmanns Zeit im Raum Celle und Hannover (Brunckhorst, Herschel, Enckhausen). Nach Abschluß der Restaurierungsarbeiten im Jahr 2023 wird Jan Katzschke dann zum Vergleich dasselbe Konzertprogramm noch einmal spielen!
Der Eintritt ist frei, es gelten die aktuellen Corona-Regeln (Impfnachweis, FFP2-Maske).

Kulturkirche St. Thomas Morus Gießen stellt Jahresprogramm 2022 vor!

Jakob Handrack präsentiert als Intendant der Kulturkirche St. Thomas Morus auch für 2022 altbewährtes, bereits erprobtes und sorgt für die ein oder andere Überraschung.

weiter lesen -->
Contra Es - Wort und Musik

Nach den großen Erfolgen der Orgelreihen „Wort und Musik - Contra-C bis Contra D “ wird es wieder eine Neuauflage die um einen Halbton nach oben gerückt ist, als „Contra-Es“ geben.
Wie schon beim ersten Mal werden wieder Ulmer und Neu-Ulmer Organisten über ...

weiter lesen -->
Orgelkonzert mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy

Felix Mendelssohn Bartholdy war nicht nur ein Pionier, wenn es um die Aufführung der Musik Johann Sebastian Bachs ging. Auch mit seinen eigenen Werken wies er einer ganzen Komponistengeneration den Weg zur romantischen Orgelmusik. [...]

Die drei Mettmanner Organisten (Adrian Büttemeier von der ev. Kirchengemeinde sowie Oleg Pankratz und Matthias Röttger von der Kirchengemeinde St. Lambertus) haben sich als ökumenisches Projekt zum Jahresbeginn vorgenommen, Mendelssohns gesamtes Orgelwerk in drei Konzerten aufzuführen.

weiter lesen -->

Meisterkurs Orgelimprovisation mit Sophie-Véronique Cauchefer-Choplin
Pressenotiz Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd

Vom 26. bis 29. Juli 2022 leitet Sophie-Véronique Cauchefer-Choplin, stellvertretende Titularorganistin an Saint Sulpice in Paris, beim Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd einen Meisterkurs Orgelimprovisation. 1990 wurde die französische Organistin als erste weibliche Preisträgerin beim Orgelimprovisationswettbewerb von Chartres ausgezeichnet. Seither gastiert sie weltweit in über 30 Ländern und gilt als eine der besten Improvisatorinnen ihrer Generation.
Eine aktive oder passive Teilnahme am Meisterkurs ist möglich. Ausschreibung und weitere Informationen zur Anmeldung unter www.kirchenmusik-festival.de oder im Kulturbüro der Stadt Schwäbisch Gmünd: kulturbuero@schwaebisch-gmuend.de.

Orgelpunkt Magie - im Februar in Landau

Orgel - ein quasi magisches Instrument. So viele Töne, so viel Klang, so hoch, so tief, so kompliziert zu beherrschen (meint man allgemein, stimmt aber eigentlich nicht). Deshalb haben wir im Februar eine ganze Reihe zum Thema "Magie der Orgel".

Los geht es mit einem Wochenende zum Mysterium Orgel. Früher waren Orgeln mit die kompliziertesten Maschinen, die gebaut wurden. Mit Holz, Metall und Wind so viel Klang erzeugen, dass man eine koplette Kirche damit füllen kann - ein echtes Technikwunderwerk und hat bis heute seine Faszination nicht verloren.

weiter lesen -->

Erste Kolker Orgelvesper in der Friedhofskirche
Pressenotiz Musik am Kolk (T. Pech)

Die  erste Orgelvesper des Neuen Jahres findet am Samstag, 5. Februar um 17 Uhr in der Friedhofskirche Wuppertal, Hochstraße statt. Thorsten Pech spielt Werke von Jubilaren des Jahres 2022 mit Musik von Boellmann, Franck, Herzog, Kuhnau u.a. 

Auch weiterhin ist eine verbindliche Anmeldung mit Sitzplatz-Reservierung über das Portal elberfeldnord.church-events.de notwendig. Sie können auch während der Bürozeiten (Mo,Mi und Do zwischen 10-12 Uhr) im Kantorat unter 69 55 762 anrufen und vorbestellen. Es gelten die 2G - und AHA-Regeln sowie das Tragen einer FFP2-Maske, auch während des Konzertes.  Alle Detail-Information finden sich auch im Internet unter www.musikamkolk.com, dort steht auch das neue Kirchenmusik-Programm für die 1. Jahreshälfte zum Download bereit.
 
Der Eintritt ist wie immer frei, am Ausgang wird um eine Kollekte zur Fortführung der Kirchenmusik am Kolk gebeten.


Bitte unterstützen Sie den weiteren Auf- und Ausbau unseres Portals
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
.

Vielen Dank.


Orgel mit Gesang in Holthausen
Pressenotiz Kantorenkonvent Düsseldorf (S. Dierke)

Im Rahmen der Winterlichen Orgelkonzerte des katholischen Kantorenkonvent Düsseldorf präsentieren Sandra Zydek (Sopran) sowie Sven Dierke und Ulrich Karg (Orgel), Musik der französischen Romantik. Auf dem Programm an der 2019 renovierten und erweiterten Seifert-Orgel in St. Joseph (Am langen Weiher 21, Düsseldorf-Holthausen) stehen am Dienstag, 25.1.22 um 19.30 Uhr Werke von Camille Saint-Saëns, Gabriel Fauré, Marcel Dupré u.a. Der Eintritt ist frei. Es handelt sich allerdings um eine 2G-Veranstaltung, bitte einen Nachweis mitbringen. 

Wettbewerb zur „Orgel des Jahres 2022“ beginnt

In welcher Kirche befindet sich die „Orgel des Jahres 2022“? Der Startschuss des Rennens um diesen Titel, den die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung Orgelklang vergibt, hat begonnen.

weiter lesen -->
„Orgel des Monats Januar 2022“ in Rosperwenda

Die historische Orgel in der Kirche St. Margarethen in Rosperwenda (Südharz, Sachsen-Anhalt) ist die erste „Orgel des Monats“ der Stiftung Orgelklang in diesem Jahr. Das Instrument stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts; es ist nicht mehr spielbar und muss umfassend saniert werden. Die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Stiftung Orgelklang fördert das Projekt mit 3.000 Euro.

weiter lesen -->
Neue Eiszeit für die Musik

Mit aktualisierten Corona-Verordnungen reagieren die Länder derzeit auf die sich verschärfende Pandemie-Lage. In Schleswig-Holstein sieht die am 11. Januar 2022 veröffentlichte Corona-Verordnung, die einen Tag später ...

weiter lesen -->
Interreligiöse Musikalische Abendvesper

Am Donnerstag, 27. Januar 2022 um 19 Uhr findet in der Kirche St. Marien in Herne-Baukau eine interreligiöse Musikalische Abendvesper zum 77. Holocaust-Gedenktag statt. Dazu wird die Kirche illuminiert erscheinen.

weiter lesen -->

Antrittskonzert der neuen Organistin in Worpswede
Pressenotiz Worpsweder Orgelmusik

Alina Kushniarova wird Kompositionen von Jan Pieterszoon Sweelinck, Heinrich Scheidemann und Johann Sebastian Bach spielen.
Alina Kushniarova  ist in Worpswede beileibe keine Unbekannte: als ehemalige Studierende der Hochschule für Künste Bremen hat sie die Ahrend-Orgel schon 2012 kennengelernt und oftmals bei den Konzerten der Studierenden mitgewirkt. Im vergangenen September hat sie im Rahmen der "Worpsweder Orgelmusiken" ihr Programm für das Masterkonzert hier quasi "als Generalprobe" gespielt, bevor sie es als "Prüfungskonzert" in Norden an der Schnitger-Orgel aufführte.
Eintritt frei, 2G+

Lyrik & Musik in Darmstadt
Pressenotiz Regionalkantorat Darmstadt

Am Samstag, dem 22. Januar um 18.00 Uhr findet in der Innenstadtkirche St. Ludwig Darmstadt die erste Veranstaltung Lyrik & Musik des Jahres statt unter dem Motto „Im Winter leb ich bunte Träume…“ Gedichte von Rainer Maria Rilke, Eduard Mörike, Hugo von Hoffmannsthal und anderen wird der Schauspieler Christian Klischat lesen, Elisabeth Prügger-Schnizer wird sie interpretieren. Den musikalischen Teil übernimmt neben Jorin Sandau an der Orgel auch die Flötistin Zsuzsa Csige aus Wiesbaden. Es werden Werke von Francis Poulenc, Georg Philipp Telemann und Carl Philipp Emanuel Bach und anderen erklingen.
Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten. Zugung unter 2G+-Bedingungen.

Orgelpunkt in der Augustinerkirche Würzburg
Pressenotiz Augustinerkloster Würzburg

Herzliche Einladung zum nächsten Orgelpunkt in der Augustinerkirche Würzburg. Am kommenden Mittwoch, 19. Januar um 17 Uhr spielt der Kirchenmusiker der Augustinerkirche, Hans-Bernhard Ruß (Orgel). Es erklingen Orgelwerke von D. Buxtehude. Der Eintritt zur Orgelvesper ist frei.
Bitte beachten Sie die üblichen Corona-Regeln, die bei Gottesdienstes gelten.

Benefizkonzert für die Opfer der Flutkatastrophe
Pressenotiz St. Matthäus München

Lydia Krüger hat bereits zahlreiche Benefizkonzerte, von Rostock bis Schliersee, gegeben. Aufgrund von persönlichen Erfahrungen im Gebiet der Flutkatastrophe des vergangenen Jahres sammelt sie Spenden für die Betroffenen. An der Orgel wird sie am 25.03.2022 um 19.30 Uhr in St. Matthäus München von Armin Becker begleitet.
Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.
Orgelmatinée Musik und Texte in München

Der für die Orgelszene bedeutenste Jubilar dieses Jahres ist César Franck, und so werden Werke des vor 200 Jahren in Lüttich geborenen Komponisten und Organisten auch immer wieder in der beliebten Reihe der Orgelmatinéen zu hören sein, die regelmäßig am 2. Sonntag des Monats in der Matthäuskirche am Sendlinger-Tor-Platz in München stattfinden.
Das Programm, das Armin Becker am Sonntag, den 13. Februar 2022, um 11.30 Uhr spielen wird, nähert sich César Franck unter dem besonderen Blickwinkel der Lehrer-Schüler-Verhältnisse.

weiter lesen -->
Orgelfahrt Rügen 2022

Vom 14. bis zum 19.6. 2022 ist eine musikalische Orgelfahrt durch die Orgel- und Kirchenlandschaft der Insel in Vorbereitung. Frauenkirchenkantor Matthias Grünert aus Dresden, einer der renommiertesten Orgelvirtuosen unseres Landes, wird hier im Juni 2022 einundzwanzig der sechsunddreißig auf Rügen befindlichen Orgeln sowie zwei der Stralsunder Orgeln an 6 Tagen zum Klingen bringen.

weiter lesen -->
Orgelvesper um 6 in Herne
Pressenotiz Y. Kortmann - St. Pius Herne

Die Reihe Orgelvesper um 6 startet am 16.01.2022 in St. Pius um 18 Uhr mit einer Orgelvesper zu Neujahr anlässlich des JUBILÄUMSJAHRES 1722/2022 „300 JAHRE WOHLTEMPERIERTES KLAVIER I +II "
Yvonne Kortmann und Prof. Torsten Laux (Düsseldorf/Bayreutrh/Kaiserslautern) spielen an Orgel und Cembalo Musik von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel (Orgelkonzerten B-Dur + d-Moll), Robert Schumann in der Tonart B-Dur/ b-Moll sowie Robert Schumann , Louis Vierne und Alexandre Guilmant.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei – um eine Spende für die kirchenmusikalische Arbeit wird gebeten.

Abendmusik in Speyer
Pressenotiz Kantorat Speyer

Weiter geht es musikalisch am 16. Januar um 17 Uhr mit einem Highlight: Christof Becker aus Lich in Hessen spielt an der großen Kleuker-Orgel der Gedächtniskirche die gesamte „La nativite“ (Die Geburt des Herrn) von Olivier Messiaen. Messiaen verstarb vor 30 Jahren im Jahre 1992, er gelangte mit diesem Werk 1935 zu Weltruhm als womöglich bedeutendster Orgelmusikkomponist des 20. Jahrhunderts.Dem gläubigen Katholiken gelang mit diesem etwa einstündigen Mammutzyklus eine berührende, teils überwältigende Symbiose aus christlicher Mystik und musikalischer Avantgarde. Die „Nativité“, die Messiaen mit ihren 9 Sätzen als „Meditation“ bezeichnet, kann somit sicher als das modernste und bedeutendste Orgelwerk des frühen 20. Jahrhunderts gelten. 
Die liturgische Begleitung der Abendmusik liegt bei Altkirchenpräsident Eberhard Cherdron, um eine Spende wird gebeten.

1. Rheinberger Abendmusik 2022
Pressenotiz/Newsletter Rheinberger Abendmusik

Am 16. Januar 2022 werden um 18.30 Uhr in der Rheinberger Kirche St. Peter (Kirchplatz 8, 47495 Rheinberg) einige Raritäten auf der Orgel zu hören sein. Interpret des Konzertes ist der in Gronau lebende niederländischer Konzertorganist Timo Beek. In seinem interessanten Programm zu „Glück, Zufall, Schicksal“ wird er unter anderem Sonaten aus Barock und Romantik von Johann Kuhnau und Johann Peter Emilius Hartmann spielen, die selten zu hören sind. Ähnlich verhält es sich mit dem Andante aus der Symphonie „Das Wunder“ von Joseph Haydn, die zu den berühmten sogenannten Londoner Symphonien gehört. 
Wie immer findet eine Videoübertragung des Spielgeschehens an der Orgel auf eine Leinwand in der Kirche statt. Ebenso ist der Eintritt frei, um eine angemessene Spende zur Finanzierung der Konzerte wird am Ende gebeten. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage zu allen Konzerten der Reihe und zu den aktuell verpflichtend einzuhaltenden Corona-Auflagen, wie die „2-G-Regel“. Entsprechende Dokumente sind beim Einlass vorzuzeigen.     

er StiStuttgartftsmusik - Rückblick 2021

Auch 2021 war das Stiftsmusik-Jahr von den Auswirkungen der Pandemie geprägt. In der ersten Jahreshälfte von Januar bis Juni fand die Stunde der Kirchenmusik in ihrer liturgischen Variante als Musikalischer Abendgottesdienststatt, meist mit klein besetzten Ensembles, aufgrund des Probenverbots für Chöre. Wenngleich für die Durchführung dieser Veranstaltungen viele zusätzliche ...

weiter lesen -->

Bitte unterstützen Sie den weiteren Auf- und Ausbau unseres Portals
mit Ihrem Einkauf in unserem Online-Shop
.

Vielen Dank.


Zu den Neuigkeiten und Pressemeldungen aus dem Jahr 2021 --->